Abschied von H.264: Google setzt mit Chrome auf WebM

Florian Matthey
47

</a Google
verabschiedet sich mit seinem Web-Browser Chrome vom Video-Codec H.264 als HTML5-Video-Standard. Stattdessen möchte das Unternehmen auf die offenen Codecs WebM (VP8I) und Theora setzen, um “offene Innovation” zu ermöglichen. Die WebM-Patente lassen sich kostenlos lizenzieren.

Für den Einsatz von H.264-Patenten wird eine Lizenzgebühr fällig, während die WebM-Patente allen Benutzern über kostenlose Lizenzen zur Verfügung stehen. Aus diesem Grund haben sich bereits die Browser-Entwickler Mozilla und Opera für WebM und gegen H.264 entschieden. Mit Google springt nun ein weiterer wichtiger Browser-Entwickler auf den WebM-Zug auf und lässt H.264 hinter sich.

In einem Blog-Eintrag des Open-Source-Projekts Chromium, auf dem Chrome basiert, erklären die Entwickler, dass H.264 zwar eine wichtige Rolle in Sachen Video spiele. Ziel des Chromium-Projekts sei aber offene Innovation. Deswegen werde es in zukünftigen Chrome-Versionen keinen H.264-Support mehr geben.

Ein wichtiger Unterstützer des H.264-Standards ist Apple – sämtliche Apple-Geräte können H.264-Videos abspielen, alle Filme im iTunes Store setzen auf den Codec. Auch präsentiert Apple gerne HTML5-H.264-Browservideos als bessere Alternative zu Adobes Flash.

Weitere Themen: H.264, Google Chrome, Google

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Word: Diakritische Zeichen auf...

    Word: Diakritische Zeichen auf der Tastatur...

    Diakritische Zeichen braucht man gelegentlich, aber sucht sie dann auf seiner Tastatur vergeblich. Wie ihr das Problem in Word löst und dort diakritische... mehr

  • MailStore Home

    MailStore Home

    Der MailStore Home Download ermöglicht euch die Archivierung eurer E-Mails aus beinahe allen Quellen inklusive einer leistungsstarken Suchfunktion sowie... mehr

  • McAfee Labs Stinger

    McAfee Labs Stinger

    Mit dem McAfee Labs Stinger Download bekommt ihr ein kostenloses Tool, das dann zum Einsatz zum kommt, wenn euer Rechner bereits von Malware befallen... mehr