Blink: Google Chrome bekommt eigene Rendering Engine

von

Neben Apple setzt auch Google mit seinem Browser Chrome auf die Rendering Engine WebKit. In Zukunft möchte Google jedoch neue Wege gehen: Das Unternehmen setzt von nun an auf eine eigene Engine namens Blink, die jedoch auf Webkit basiert.

Blink: Google Chrome bekommt eigene Rendering Engine

In einem Blog-Eintrag gibt Google die Pläne für Chromium, das Open-Source-Projekt hinter Google Chrome, bekannt. Als Begründung nennt das Unternehmen die Tatsache, dass Chromium auf eine andere Multi-Prozess-Architektur setzt als andere WebKit-Browser, was die Arbeit an WebKit und Chromium in den letzten Jahren immer weiter verkompliziert habe. Aufgrund dessen habe sich das “kollektive Innovationstempo” verlangsamt.

Vor diesem Hintergrund haben sich die Verantwortlichen daher entschieden, mit Blink neue Wege zu gehen. Bei Blink handelt es sich um eine neue Open-Source-Rendering Engine, die allerdings auf WebKit basiert. Letztendlich ist Blink somit ein Spin-Off von WebKit, das seinerseits einst auf KHTML hervorgegangen war. Die Entscheidung sei Google nicht leicht gefallen – man sei sich bewusst, dass eine neue Rendering Engine “signifikante Implikationen für das Web” habe. Letztendlich sei Google aber überzeugt, dass mehrere Rendering Engines ebenso wie mehrere Browser letztendlich zu mehr Innovationen führten und dem Web-Ökosystem nutzten.

Zunächst werde sich auch für Web-Entwickler nicht viel verändern; die anfängliche Arbeit an Blink werde sich auf Architekturverbesserungen und Vereinfachung der Code-Basis konzentrieren. Google glaubt, sieben Build-Systeme, 7000 Dateien oder 4,5 Millionen Zeilen an Code entfernen zu können. Letztendlich verspricht sich das Unternehmen eine “gesundere” Code-Basis mit mehr Stabilität und weniger Bugs. Gleichzeitig werde Google weiter mit anderen Browser-Entwicklern zusammenarbeiten, um das Web nach vorne zu bringen und Kompatibilität zu sichern.

iPhone-Display kaputt? Akku zu schnell leer? Kein Problem: Display oder Akku selbst tauschen mit den Komplettsets zur iPhone-Display-Reparatur oder dem iPhone-Akku-Wechsel von GIGA & Fixxoo!

Google

Weitere Themen: Google


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz