Chrome 21: Retina-Grafik und Programmierschnittstelle für integrierte Kamera

Google Chrome 21 ist jetzt auch als stabile Version erhältlich. Das ist vor allem für Besitzer eines MacBook Pro mit Retina Display interessant, da die neue Version hochauflösende Grafiken ermöglicht. Neu ist auch eine Programmierschnittstelle, die den Zugriff auf Kameras erlaubt – und so ein interessantes Experiment ermöglicht.

Chrome 21: Retina-Grafik und Programmierschnittstelle für integrierte Kamera

Die Programmierschnittstelle getUserMediaAPI erlaubt es Websites, ohne zusätzliche Plug-ins wie beispielsweise Adobe Flash auf die Kamera des Benutzers zuzugreifen. Dadurch sind unter anderem Video-Chats ohne zusätzliche Software möglich. Google verweist in seinem Blog-Eintrag zu Chrome 21 aber auch auf ein nettes Experiment im “Chrome Web Lab”.

Der Besucher kann dort ein Foto von sich machen lassen, das die Seite dann mit hübschen Animationen in eine Vektorgrafik verwandelt. Im Anschluss wird einer von insgesamt acht Robotern im Wissenschaftsmuseum in London aktiv, die diese Grafik dann real in Sand zeichnen. Im Anschluss kann sich der Besucher sein eigenes Gesicht im Sand und dessen Entstehungsgeschichte dann als Video zuschicken lassen. Zu manchen Tageszeiten sind die Roboter allerdings zu “beschäftigt”, außerhalb der Museums-Öffnungszeiten, also nachts, haben Besucher der Website bessere Chancen.

Darüber hinaus gibt es für Besitzer eines MacBook Pro mit Retina Display einen hochauflösenden Modus für den Browser. Bisher gab es das nur in der potentiell instabilen “Canary”-Vorabversion von Chrome 21. Außerdem verspricht Google eine tiefere Integration mit der Cloud-Druckfunktion und eine bessere Unterstützung für Gamepads.

iPhone-Display kaputt? Akku zu schnell leer? Kein Problem: Display oder Akku selbst tauschen mit den Komplettsets zur iPhone-Display-Reparatur oder dem iPhone-Akku-Wechsel von GIGA & Fixxoo!

Weitere Themen: Google

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz