Chrome für Android: Update führt Datenkompression und App-Shortcuts für Webseiten ein

Oliver Plicht
29

Mit dem neuesten Update für den Google Chrome-Browser für Android in der Stable-Version hat Google nun ein sehr beliebtes Feature der Beta eingeführt. Gemeint ist die Datenkompression, die dem Nutzer hilft Datenvolumen zu sparen. Google verspricht ein Ersparnis von bis zu 50 %. Ein Test zeigt, dass diese Werte in der Praxis zwar nicht ganz erreicht werden, aber durchaus einiges eingespart werden kann.

Chrome für Android: Update führt Datenkompression und App-Shortcuts für Webseiten ein

Wer kennt das nicht? Am Ende des Datenvolumens ist noch so viel Monat übrig und jeder weiß, mit 64 KB/s Drossel-Flat surft es sich sehr bescheiden. Nun könnte man entweder Datenvolumen nachkaufen, was ziemlich teuer werden kann und auch nicht von allen Mobilfunkanbietern unterstützt wird – oder man lässt es erst gar nicht so weit kommen.

Andere Browser, wie etwa Opera, bieten schon seit längerem ein Feature an, um Datenvolumen zu sparen, indem die Daten auf den eigenen Servern komprimiert werden. Der Google Chrome Browser gehörte bisher nur bedingt zu diesen Browsern. In der Beta-Version gab es dieses Feature schon seit März vergangenen Jahres und nun hat es auch endlich die stabile Version erreicht.

Mit dem heutigen Update des Google Chrome Browsers für Android findet man das neue Feature im Menü unter EinstellungenBandbreitenverwaltungDatennutzung reduzieren. Ermöglicht wird dieses Ersparnis durch einen Google-eigenen Proxy, der unverschlüsselte Daten beim Surfen abfängt und sie auf die Google-Server schickt, wo sie komprimiert werden, um sie dann erst auf unser Gerät zu leiten. Diese Kompression macht vor allem bei bilderlastigen Webseiten Sinn, da sich Bilder um einiges einfacher komprimieren lassen als herkömmlicher Text.

Screenshot-htc-one-chrome-beta-add-to-homescreen
Screenshot-htc-one-chrome-beta-datenkompression

Google selbst verspricht ein Ersparnis von bis zu 50 %. Ich selbst nutze dieses Feature seit ungefähr einem Monat in der Beta-Version und habe eine Ersparnis von 36 % (von 229 MB auf 147 MB) und bin damit sehr zufrieden. Mehr als diese nackte Zahl präsentiert Google allerdings nicht, man kann keine genauen Statistiken einsehen, anhand derer man erkennt, wie viel man wo genau gespart hat.

Ein weiteres nützliches Feature in der neuesten Version nennt sich „Application Shortcuts on Android“ und fügt die Möglichkeit hinzu, direkt aus dem Browser eine Seite auf dem Homescreen abzuspeichern, falls man diese des Öfteren besucht. Wenn eine Seite dieses Feature unterstützt, erscheint sie als eigenständige App im App Drawer und öffnet sich zudem im Vollbildmodus.

Die neue Chrome-Version für Android ist bislang noch nicht verfügbar, soll aber in den nächsten Tagen verteilt werden.

Google Chrome: Sicher surfen
Entwickler: Google Inc.
Preis: Kostenlos

Quelle: Chrome Blog

Hat dir "Chrome für Android: Update führt Datenkompression und App-Shortcuts für Webseiten ein" von Oliver Plicht gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

Weitere Themen: Google

Neue Artikel von GIGA ANDROID