Chrome OS wird noch in 2010 auf den Markt kommen, das gab Google auf der Computex 2010 bekannt. Google plant durch Chrome OS einen direkten Angriff gegen Microsoft und geht davon aus, dass man kurzfristig mindestens eine Million Installation im Netbook Markt absetzen kann. Dabei gibt sich das Unternehmen sehr gewissenhaft: „Wir werden sehr selektiv vorgehen was Chrome OS angeht. Wir werden genauestens überprüfen welche Applikation mit Chrome OS ausgeliefert werden kann und welche nicht. Das System soll eine perfekte Anwendererfahrung mit sich bringen.“

Während Microsoft sich vor kurzem erst über die OpenSource Gebarden bezüglich Chrome OS und Google negativ geäussert hatte weisst Pinchai, einer der Hauptentwickler, deren Argumentation zurück: „Kein Anwender muss seine Apps im Grunde neu schreiben oder anpassen. Chrome OS ist wie ein Browser zu sehen in dem die Apps ohne Anpassungen laufen werden, die bereits auf Chromium funktionieren. Facebook muss keine App für Chrome OS schreiben, es funktioniert einfach.“

Mehr als 70 Millionen Internetnutzer nutzen bereits den Chrome Browser von Google, sie sind also durchaus vertraut mit dieser Applikation, Google geht aufgrund dieser Zahlen von mindestens einer Million Downloads am ersten Tag aus. Es wird sich zeigen, welches Unternehmen als erstes ein Netbook mit Chrome OS anbietet. Sowohl Acer als auch ASUS haben aber bereits Interesse bekundet.

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • O2: APN-Einstellungen (Internet-Zugangspunkt) einrichten - So geht's

    O2: APN-Einstellungen (Internet-Zugangspunkt) einrichten - So geht's

    Wie viele andere Mobilfunkanbieter in Deutschland, gehört auch o2 zur Telefónica Deutschland Holding AG. Wenn ihr Probleme habt, mit der SIM-Karte von o2 ins mobile Internet „einzutauchen“, müsst ihr mit hoher Wahrscheinlichkeit nur die o2 APN-Einstellungen eures Smartphones, Tablets oder Surfsticks einrichten. Wie das funktioniert und welche Daten ihr für den Access Point Name (APN) bei o2 sowie einigen Drittanbietern...

    Thomas Kolkmann 1

  • PowerDVD

    PowerDVD

    Der PowerDVD Download verschafft euch einen sehr umfangreich ausgestatteten Mediaplayer für die Wiedergabe von DVDs, Blu-rays, beliebiger Videodateien, Musik und Diashows. Das Programm unterstützt dabei die Wiedergabe sowohl von Ultra HD-Blu-ray, als auch von HDR 10.

    Marvin Basse 1

  • WhatsApp Web – Messenger-Client für den Browser

    WhatsApp Web – Messenger-Client für den Browser

    Mit WhatsApp Web könnt ihr den beliebten Messenger auch direkt im Browser auf eurem PC benutzen. Der Web-Client verbindet sich dabei über euren WhatsApp-Account auf eurem Smartphone mit den WhatsApp-Servern. So könnt ihr beispielsweise daheim bei längeren Unterhaltungen gemütlich die Laptop- oder PC-Tastatur nutzen, ohne euch die Finger auf dem Touchscreen wund zu drücken.

    Thomas Kolkmann 3

* gesponsorter Link