Hol Dir jetzt die neue kino.de App     Deutschland geht ins kino.de

Google Chrome für Mac legt Beta-Status ab

macnews.de
9

Der Google-Browser “Chrome” ist nun auch für Mac und Linux ohne Beta-Label verfügbar. Mike Smith, Produktmanager von Google, verspricht nicht nur die von Mac-Nutzern erwartete Stabilität, Leistung und einwandfreie Darstellung, “sondern ein nahezu natürliches Mac-Erlebnis, so dass die Nutzer sich augenblicklich wie zuhause fühlen.” Laut Google stehen über 4.500 Erweiterungen zur Verfügung, und auch gegen Browser-Abstürze haben sich die Entwickler etwas einfallen lassen.

Im Unterschied zu Safari lagert Chrome jedes Tab in einem separaten CPU-Prozess aus. Sollte eine Webseite fehlerhaft sein und abstürzen, schließt die Software lediglich das betroffene Tab – der Browser läuft weiter. Neu ist auch die Synchronisation von Bookmarks und Einstellungen von mehreren “Chrome”-Installationen auf verschiedenen Rechnern. Geschwindigkeitsvorteile verspricht die Java-Script-Engine V8.

Außerdem kommt “Chrome” mit einem gemeinsamen Eingabefeld für URLs und Suchabfragen, einem Task-Manager, diversen Entwicklertools und einem Vollbildmodus. Die stabile Version beherrscht auch neue Funktionen von HTML5, zum Beispiel drag-and-drop von Dateien in “Google Mail” oder die Verwendung der Geolocation-Schnittstelle, die es in “Google Maps” ermöglicht, den aktuellen Standort des Rechners anzuzeigen. Die Integration von Adobes Flashplayer soll erfolgen, sobald Version 10.1 veröffentlicht ist.

Offensichtlich hat die Produktion des Browsers die Kreativität der Entwickler gefördert. Im “Google Mac Blog” findet der Besucher Gedichte zu neuen Features und eine Danksagung mit Lego-Figuren.

Teilnehmer am Beta-Programm erhalten das Update auf die finale Version in den kommenden Tagen automatisch, der direkte Download ist ab sofort möglich.

25,2 Megabyte Download – mindestens Mac OS X 10.5 – deutsch – kostenlos.

Externe Links

Weitere Themen: Google

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz