Google Chrome: Neue Beta-Builds unterstützten Lion-Vollbild-Modus

Florian Matthey
2

Neue Beta-Builds von Chrome passen den Google-Browser stärker an OS X Lion an. So bieten die jüngsten Builds etwa einen Lion-nativen Vollbild-Modus. Außerdem lässt sich der Verlauf der Omnibox über Googles Server synchronisieren.

Eine wichtige Anpassung an Lion ist die Unterstützung der Finger-Gesten des Betriebssystems: Während sich mit Chrome unter Mac OS X 10.6 Snow Leopard mit drei Fingern zwischen besuchten Websites hin und her navigieren lässt, ist diese Finger-Geste unter Lion für Mission Control und dem Wechsel zwischen Vollbild-Apps und Desktops reserviert. Schon frühere Chrome-14-Beta-Builds haben deswegen für Lion auf zwei Finger zum Navigieren umgestellt.

Wirklich neu ist hingegen die Integration des Lion-Vollbildmodus: Zwar bietet Chrome schon länger einen Wechsel in eine Vollbild-Darstellung, allerdings entsprach diese nicht der Lion-nativen Unterstützung von Vollbild-Apps: Das Betriebssystem erkannte Chrome nach dem Wechsel in den Vollbild-Modus nicht als Vollbild-App, die einen eigenen Platz in Mission Control bekommt. Das hat sich in den jüngsten Builds geändert. Außerdem unterstütz Chrome nun die Synchronisation des Verlaufs der Omnibox – also der kombinierten URL- und Google-Suchleiste.

Chrome-Beta-Builds sind über die Website des Open-Source-Projekts Chromium erhältlich. Dort lassen sich aktuelle Beta- und Dev-Versionen ebenso wie “Canary-Builds” herunterladen – die Installation Letzterer empfiehlt sich, da sie einen Einsatz von Chrome-Betas parallel zur aktuellen stabilen Version erlaubt.

Weitere Themen: Google

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz