Mit der Veröffentlichung einer stabilen Version 6 feiert Google den zweiten Geburtstag seines eigenen Web-Browsers Chrome. In einem Blog-Eintrag lässt das Chrome-Team den Erfolg der letzten zwei Jahre Revue passieren. Googles CEO Eric Schmidt wird am morgigen Dienstag wiederum die IFA in Berlin mit einer Keynote beenden.

Vor der Veröffentlichung von Chrome sei JavaScript zehnmal langsamer gewesen, HTML5 war noch kein wichtiges Feature eines modernen Browsers und Sandbox-Prozesse für andere noch ein reines Forschungsprojekt – so der Rückblick des Chrome-Teams in einem Blog-Post zum zweijährigen Geburtstag des eigenen Projekts. Mittlerweile liegt der Marktanteil des Google-Browsers vor dem von Apples Safari, auf den Plätzen eins und zwei liegen aber noch unangefochten der Internet Explorer und Firefox.

Google Chrome 6 bietet als wichtigste Neuerungen eine verbesserte Benutzeroberfläche, eine Autofill-Unterstützng für Formulare mit Synchronisationsfunktion sowie mehr Geschwindigkeit und Stabilität.

Mit Eric Schmidt spricht zum Ende der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin einer der wichtigsten IT-Manager weltweit. Zu welchen Themen sich Schmidt genau äußern wird, ist noch nicht bekannt, PC World hält allerdings einen Focus auf das Mobil-Betriebssystem Android für wahrscheinlich.

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • O2: APN-Einstellungen (Internet-Zugangspunkt) einrichten - So geht's

    O2: APN-Einstellungen (Internet-Zugangspunkt) einrichten - So geht's

    Wie viele andere Mobilfunkanbieter in Deutschland, gehört auch o2 zur Telefónica Deutschland Holding AG. Wenn ihr Probleme habt, mit der SIM-Karte von o2 ins mobile Internet „einzutauchen“, müsst ihr mit hoher Wahrscheinlichkeit nur die o2 APN-Einstellungen eures Smartphones, Tablets oder Surfsticks einrichten. Wie das funktioniert und welche Daten ihr für den Access Point Name (APN) bei o2 sowie einigen Drittanbietern...

    Thomas Kolkmann 1

  • PowerDVD

    PowerDVD

    Der PowerDVD Download verschafft euch einen sehr umfangreich ausgestatteten Mediaplayer für die Wiedergabe von DVDs, Blu-rays, beliebiger Videodateien, Musik und Diashows. Das Programm unterstützt dabei die Wiedergabe sowohl von Ultra HD-Blu-ray, als auch von HDR 10.

    Marvin Basse 1

  • WhatsApp Web – Messenger-Client für den Browser

    WhatsApp Web – Messenger-Client für den Browser

    Mit WhatsApp Web könnt ihr den beliebten Messenger auch direkt im Browser auf eurem PC benutzen. Der Web-Client verbindet sich dabei über euren WhatsApp-Account auf eurem Smartphone mit den WhatsApp-Servern. So könnt ihr beispielsweise daheim bei längeren Unterhaltungen gemütlich die Laptop- oder PC-Tastatur nutzen, ohne euch die Finger auf dem Touchscreen wund zu drücken.

    Thomas Kolkmann 3

* gesponsorter Link