Google+ nutzt ab sofort Chrome als Standard-Browser

von

Seit einigen Wochen bietet Google seinen Browser Chrome auch für iPad und iPhone an. Das Problem: Alternativen zu den integrierten Apple-Apps können nicht als Standard definiert werden. Google umgeht dieses Problem nun im jüngsten Update von Google+, in dem man standardmäßig Chrome als Browser nutzt, sofern dieser installiert ist.

Google+ nutzt ab sofort Chrome als Standard-Browser

Die Änderung erwähnt Google im Update für nur mit einem kurzen Satz: “Web-Links in Beiträgen öffnen sich jetzt in Chrome (sofern installiert)”. Matthew Panzarino von The Next Web war diese kleine aber wichtige Änderung aufgefallen.

Bereits kurz nach der Veröffentlichung von Chrome fand sich ein Weg, wie normale Nutzer aber auch Entwickler in ihren Apps einen “alternativen Standard-Browser” angeben konnten, der beim Öffnen von Links genutzt werden soll. Google selbst bietet einige Zeilen an Beispielcode für iOS-Programmierer, wie sich dies genau realisieren lässt.

An diesem Punkt muss man sich natürlich die Frage stellen, wie lange es noch dauern wird bis alle Google-Apps standardmäßig nicht mehr Safari sondern den hauseigenen Browser nutzen. Ist Chrome nicht installiert, werden Links aus Google+ wie gewohnt in Safari geöffnet. Mit dieser Änderung gibt Google den Anwendern der eigenen iOS-App indirekt die Wahl, welchen Browser sie zum Surfen benutzen wollen.

Weitere Themen: Google


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz