Google Earth: 3D-Gebäude jetzt auch für iOS 5

von

Während der Otto-Normal-Nutzer noch einige Monate auf die Veröffentlichung von iOS 6 inklusive Apples Karten und der darin enthaltenen 3D-Gebäude warten muss, können Beta-Tester diese bereits nutzen. Google bietet mit einer aktualisierten Version von Google Earth diese Funktion nun auch für alle iOS-5-Nutzer mit aktueller Hardware an.

Google Earth: 3D-Gebäude jetzt auch für iOS 5

Mit dem neuen in Version 7.0 erlaubt der Suchmaschinenriese aus Mountain View das, was Apple auf der WWDC in Form einer Beta vorgestellt hat. Der Unterschied: Googles App kann ab sofort kostenlos im App Store heruntergeladen werden, während die iOS-6-Beta nicht öffentlich verfügbar ist.

Zum Start sind allerdings nur einige wenige Städte in 3D zu begutachten: San Francisco, Los Angeles, Boston, Genf und Rom sind verfügbar. Google verspricht die Auswahl in den kommenden Wochen auszuweiten.

Wer die 3D-Gebäude bestaunen möchte muss allerdings mindestens ein iPhone 4S oder iPad 2 besitzen.

Eine weitere Neuerung sind Touren, die Google zusammengestellt hat und Sehenswürdigkeiten in verschiedenen Städten beinhalten. Neben dem virtuellen Flug zum entsprechenden Standort, stellt Google eine Reihe von Informationen zu den Orten bereit. Im kurzen Test war Googles App jedoch sehr absturzfreudig, egal ob auf einem neuen iPad oder iPhone 4S.

Apple und Google lieferten sich Anfang Juni ein heißes Rennen rund um die Vorstellung neuer Kartendienste. In einer vergleichsweise kurzfristig anberaumten Pressekonferenz präsentierte zunächst Google seine Kartenangebote der nächsten Generation, welche unter anderem fotorealistische 3D-Gebäude enthalten. Das Event endete jedoch ohne neue Produkte oder Apps, die der User wirklich nutzen konnte.

Wenige Tage später setzte Apple nach und präsentierte die Beta von iOS 6, welche unter anderem die hauseigenen Kartendienste beinhaltet. Bestandteil ist auch hier ein 3D-Modus für ausgewählte Städte. Hier gab es im Gegensatz zu Google immerhin eine Beta, welche aber nur für bezahlende Entwickler verfügbar ist.

Google Earth

  • von Matthias Schleif

    In der Luft, zu Lande, als Strassenansicht, sogar im All und selbstverständlich auch unter Wasser kann Google sehen, was sonst kaum jemand zu sehen bekommt. In Zusammenarbeit mit den entsprechenden Instituten und viel eigenem Bemühen werden Maps und Earth-Tools...

Weitere Themen: iOS 6, Google


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz