Zahl der iOS-6-Nutzer steigt dank Google Maps

von

Ganz offensichtlich war das fehlende Google Maps in iOS 6 für viele iPhone-Besitzer ein Grund, das Betriebssystem nicht zu aktualisieren. Jetzt gibt es Google Maps als App, und die Zahl der Nutzer steigt.

Zahl der iOS-6-Nutzer steigt dank Google Maps

MoPub (via TechCrunch) hat herausgefunden, dass die Zahl der iOS 6-Nutzer vor einer Woche plötzlich anstieg: 29 Prozent mehr Geräte mit dem aktuellen Apple-Betriebssystem will der Werbeanbieter entdeckt haben, basierend auf einer Milliarde Impressions in über 12.000 Apps.

MoPub ist sich sicher, dass der Grund die Veröffentlichung von Google Maps ist. Viele iPhone-Besitzer sollen gewartet haben, bis der Kartendienst wieder als App verfügbar ist. Ein großes Interesse an dieser Anwendung herrscht zweifelsohne: An den ersten zwei Tagen nach der Veröffentlichung wurde Google Maps 10 Millionen Mal installiert.

Apple hat in iOS 6 die Karten und Routenberechnung von Google gegen einen eigenen Dienst ausgetauscht. Die Apple-Karten waren (und sind) zum Teil noch vereinzelt fehlerhaft, und die Darstellung nicht so übersichtlich und detailliert. Das ergab unser Test im Vergleich mit Google Maps. Für viele iPhone-Besitzer sind aber gerade die Routenberechnung und GPS eine wichtige Funktion ihres Smartphones.

Display beim iPhone kaputt? Kein Problem: Reparier es selbst mit dem GIGA+Fixxoo DIY Reparatur-Set - schnell, einfach und preiswert!

Maps

Weitere Themen: iOS 6, iOS


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz