GroupMail Free

Download Ver. 6.0.0.34 - für Windows

GroupMail Free ist ein kostenloses Email-Marketing-Tool, mit dem wir an bis zu 100 Empfänger auf einmal E-Mails versenden können. Dabei können wir auf Vorlagen zurückgreifen und die Mails sogar personalisieren.

GroupMail ist eine umfangreiche Massenmail-Lösung, die es in verschiedenen Ausführungen gibt. In der umfangreichsten Version gibt es sogar Autoresponder und eine Möglichkeit die Empfänger via Double-OptIn zu verifizieren. GroupMail Free bietet uns Basisfunktionen, ist aber dafür kostenlos.

20 kostenlose Officeprogramme für Windows GIGA Bilderstrecke 20 kostenlose Officeprogramme für Windows

GroupMail Free Features

Mit GroupMail Free können wir sowohl HTML-Mails, als auch normale Text-E-Mails verfassen. In allen Fällen können wir die Mails personalisieren. Dazu stehen uns eine Menge Parameter zur Verfügung, die sich das Programm aus den Angaben der Kontaktdaten holt. Um gut gestaltete HTML-Mails zu nutzen, können wir gleich ein Paket von Vorlagen nutzen, dass beim GroupMail Free Download mit installiert wird.

Fast 40 Mail-Templates stehen uns zur Verfügung, die nach verschiedenen Verwendungszwecken gruppiert sind. Darunter auch Standardmails und Mails, die für Mobilgeräte geeignet sind. In diesen Vorlagen können wir sogar beim Aufruf Parameter wie die Betreffzeile, den Titel sowie verschiedene andere Grundangaben ändern und müssen danach nur noch unseren Nachrichtentext eingeben. Das Ergebnis sind personalisierte Massen-E-Mails mit einer attraktiven Gestaltung. In der GroupMail Free Edition können wir allerdings pro Sitzung nur 100 Mails verschicken. Für kleinere Unternehmen reicht das aber sicher aus.

Die Adressdaten importiert das Programm entweder aus Adressbüchern von Mailprogrammen oder aus Text- bzw. CSV-Dateien. Natürlich können wir die Daten aber auch manuell eintragen. Dabei lassen sich die Empfänger verschiedenen Gruppen zuordnen. So kann man Listen für unterschiedliche Zwecke oder Themengebiete anlegen. In einer Ausschlussliste lassen sich Empfänger verwalten, die auf keinen Fall E-Mails bekommen sollen. So kann automatisch sichergestellt werden, dass man nicht des Spamversands beschuldigt wird. Kommt ein Empfänger auf irgendeine Weise wieder in eine der Listen, so wird er hier gleich blockiert.

In GroupMail Free E-Mails personalisieren

Personalisierte Massenmails sorgen nicht nur dafür, dass man seltener in Spamfiltern landet, sie erhöhen auch die Akzeptanz beim Empfänger. Lieber Kunde ist freundlich, aber unpersönlich. Spricht man den Kunden jedoch mit seinem Namen an, erwähnt noch irgendwo seine Heimatstadt oder seine Webseite, dann ist er schon deutlich eher geneigt, sich die Mail auch durchzulesen.

In GroupMail ist es nicht schwer, auf einen ganzen Satz von Variablen zurückzugreifen, um die Mails persönlicher und interessanter zu gestalten. Voraussetzung dazu ist allerdings, dass man diese Daten auch auf irgendeine Weise in die Empfängerliste aufgenommen hat. Wenn man beispielsweise nur eine sehr einfache Liste aus E-Mails und Namen hat, dann sind die Möglichkeiten stark begrenzt. Für ein erfolgreiches Emailmarketing sollte man in dem Fall tatsächlich darüber nachdenken, die Daten zu erweitern.

Das Einfügen der verschiedenen Variablen ist dann allerdings einfach. Zuerst sucht man sich im Menü Nachrichten eine der zahlreichen E-Mail-Vorlagen aus und füllt im ersten Dialog bereits die Kerndaten (E-Mail-Adresse, Webseite, Betreff, Titel, etc.) aus. Dann öffnet sich die Vorlage in einem Bearbeitungsfenster, in dem wir sie wie in einer Textverarbeitung formatiert bearbeiten können. Oben befindet sich das Menü Einfügen, in dem wir den Menüpunkt Feldfunktionen finden. Dort werden alle automatisch ausfüllbaren Funktionen angezeigt.

Wichtiger Tipp:Man sollte keine Feldfunktionen nutzen, die in der Adressdatenbank nicht mit Daten hinterlegt sind. Zumindest sollte man sie nicht so einsetzen, dass bei Leerwerten Lücken im Text entstehen. Ein Hallo ohne etwas dahinter ist OK, wenn man keinen Namen hat. Aber man sollte eine inhaltslose Variable !*STADT*! nicht in Sätzen wie “Dieses Angebot gilt nur in !*STADT*!” benutzen.

zum Hersteller

von

Weitere Themen: Infacta