Ghostbusters - Von Activison fallen gelassen

Leserbeitrag
21

(Christian) Activision kennt seine Pappenheimer, so werden auch in Zukunft die gesicherten Marken immer wieder weiterentwickelt werden und Experimente oder nicht so erfolgreiche Spiele bleiben auf der Strecke.

Activison-Chef Bobby Kotick sagte in einer Konferenz: “Ghostbusters verfügt nicht über das Potenzial, jedes Jahr auf jeder Plattform eine gewinnbringende Fortsetzung zu erfahren. Ebenso wenig besteht die Chance, dass sich aus den Geisterjägern eine 100 Millionen-US-Dollar-Franchise generieren lässt”

So werden auch in Zukunft bei Activison die Titel Guitar Hero, Call of Duty und Tony Hawk bevorzugt. “Wenn wir heute ein Spiel veröffentlichen, werden wir noch in 10 Jahren an der Serie arbeiten. Bisher funktioniert das sehr gut.” sagte Kotick.

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz