Guitar Hero World Tour - Eigene Musik

Leserbeitrag
2

Die wohl spannendste Neuerung in Activisions neuem Gitarren-Klopper ist nicht das Micro oder das Drumkit, sondern der Studio-Modus.

Anstatt nur Stücke von bekannten Künstlern nachzuspielen, hat der Spieler nun erstmals die Möglichkeit, mit den Instrumenten seine eigenen Meisterstücke zu komponieren. Dazu kann man seine virtuelle Klampfe auch stimmen, indem man selbst bestimmt, welche Taste welchen Ton hervorbringt. Man ist also nicht auf eine vorgefertigte Tonleiter beschränkt. Man kann sogar das Schlagzeug mit der Gitarre spielen.
Übers Internet kann man seine Geistigen Ergüsse dann auch mit anderen Guitar Hero Spielern auf der ganzen Welt teilen.
Bislang ist es jedoch vorgesehen, die Anzahl an Uploads auf 5 zu begrenzen. Diese Zahl kann, vermutlich gegen eine Gebühr, auf 20 erhöht werden.

Auf der Seite von 1up.com ist ein Video zu sehen, in dem dieses Feature vorgestellt wird.

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz