Musikgeschäft in Krise - Nickelback "beschuldigt" Guitar Hero

Leserbeitrag
24

Ernstzunehmendes Statement oder doch nur der pure Neid?
Chad Kroeger,Frontmann der kanadischen Erfolgsband Nickelback, sieht ein großes Problem in der Visualisierung des Musikgeschäftes.
Mag man den Aussagen von Chad Kroeger glauben, erlebt das Musikgeschäft durch die oben genannten Spiele zur Zeit eine Krise. Er behauptet: Es gibt einfach zu wenig Bands!Heutzutage würden viele Musikbegeisterte es bevorzugen in Guitar Hero abzurocken, als eine echte Band zu gründen.
Im Gespräch mit MTV äußerte er sich folgendermaßen zum Thema:
”Ich finde es gibt nicht genügend Rockbands dort draussen, vor allem wenn wir auf die Straße ziehen. Es ist schwer andere Bands zu finden, denn entweder machen sie derzeit Aufnahmen oder haben gerade erst ihre Tour beendet. Also Kinder, gründet Rockbands. Legt Guitar Hero beiseite, lernt wie man eine echte Gitarre spielt und gründet eine Band, denn es ist schwer weitere Bands zu finden, die ein solides Rock and Roll-Package schnürren.”

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz