iDisplay Desktop

Download Ver. 2.5.0.14 - für Windows

Mit iDisplay Desktop können gemeinsam mit der zugehörigen Android-App die Displays von mobilen Geräten als Zweitmonitore für PCs verwendet werden.

Der kostenlose iDisplay Desktop Download ermöglicht in Zusammenarbeit mit der iDisplay-App vom selben Hersteller die Nutzung der Displays von Android-Geräten als zweiten Computer-Bildschirm. Die hier angebotene Version des Tools ist für Windows konzipiert, auf der Herstellerseite gibt es jedoch auch eine Ausgabe von iDisplay Desktop für Mac-Systeme.

Die besten Multimediatools für Windows

iDisplay Desktop installieren und verwenden

Nach dem Download von iDisplay Desktop startet ein Doppelklick auf die heruntergeladene EXE das Installationsprogramm des Freeware-Tools. Ist diese abgeschlossen, läuft das Programm als Dienst im Hintergrund, was durch ein Symbol im Tray-Bereich impliziert wird. Um nun das Display seines Android-Geräts als zweiten Bildschirm nutzen zu können, benötigt man zusätzlich noch die iDisplay-App, die beim Hersteller erworben werden kann; eine Demo ist dort ebenfalls verfügbar.

Schließt man jetzt man jetzt sein Android-Gerät mit installierter App über LAN oder WLAN an einen Computer oder ein Netzwerk an, wird dieses von iDisplay Desktop erkannt und man kann dessen Display nun als zweiten Computer-Bildschirm verwenden und beispielsweise geöffnete Fenster auf dieses verschieben, um mehr Platz auf dem Computer-Monitor zu erhalten. Nach einem Rechtsklick auf das Tray-Symbol von iDisplay Desktop kann man die Verbindung zwischen PC und Android-Gerät auch wieder trennen, außerdem kann hier bestimmt werden, ob das Tool beim Hochfahren von Windows automatisch gestartet wird.

 

 

Fazit des kostenlosen iDisplay Desktop Downloads:

Wer das Bedürfnis nach einem zweiten Bildschirm für seinen Computer hat und wem dabei das Display von Android-Geräten ausreicht, sollte sich iDisplay Desktop kostenlos herunterladen. Sind erst einmal das Desktop-Programm sowie die Android-App auf dem tragbaren Gerät installiert und dieses beispielsweise über WLAN angeschlossen, funktioniert die Kommunikation zwischen den Geräten einwandfrei und man kann beispielsweise einzelne geöffnete Fenster vom Computermonitor auf das Display des Android-Geräts verschieben, um mehr Platz auf dem PC-Bildschirm zu schaffen. Wem das Display eines Tablets oder Smartphones zu klein ist und wer lieber mit mehreren Computermonitoren arbeiten möchte, für den empfehlen sich Tools wie UltraMon oder die Freeware MultiMonitorTool, die ebenfalls bei Winload zum Download bereit stehen. In der Kategorie Mobile Apps gibt es außerdem viele interessante Apps unter anderem für Android-Geräte.

von

Weitere Themen: SHAPE

Alle Artikel zu iDisplay Desktop
  1. Tablet als Monitor nutzen: PC-Bild auf Android übertragen

    Martin Maciej
    Tablet als Monitor nutzen: PC-Bild auf Android übertragen

    Für viele Einsatzzwecke reicht ein einzelner Monitor oft nicht mehr aus. Ob man mehrere Browserfenster gleichzeitig ansehen, Word-Dokumente richtig verwalten oder seine Fotosammlung sortieren möchte, ein zweiter Monitor bietet häufig mehr Übersicht. Wer sich...