Instagram: Blauen Haken für Account-Verifizierung bekommen – geht das?

Martin Maciej

In den sozialen Medien sind natürlich auch prominente Personen aktiv. Genauso wie bei Facebook und Twitter wird die Echtheit dieser „VIP“-Profile über einen blauen Haken neben dem Accountnamen bestätigt. Doch wie bekommt man eigentlich diesen blauen Haken in Instagram?

Durch die Verifizierung wird die Echtheit des Profils bestätigt. So hebt sich das Profil, bei welchem eine bekannte Person tatsächlich aktiv ist, von Fake-Profilen ab, die Namen Prominenter verwenden.

Instagram: Blauer Haken nur für ausgewählte Accounts

Wer selber einen blauen Haken beantragen und somit den Instagram-Account verifizieren will, wird enttäuscht.

  • Die Verantwortlichen von Instagram geben an, dass das Anstoßen einer Account-Verifizierung nicht möglich ist.
  • Es gibt also kein Menü oder keine Option, um den entsprechenden Haken für den Profilnamen zu erhalten oder zu beantragen.
  • Laut Anbieter bekommen nur ausgewählte Unternehmen und Personen das Symbol. Hierbei handelt es sich um solche Profile, die besonders von Profilkopien gefährdet sind. Genaue Kriterien nennt man allerdings nicht.

So findet ihr coole Nutzernamen für Instagram und Co. (Video)

68.530
Neuen Benutzernamen finden
Die Funktion wurde im Dezember 2014 eingeführt.

Instagram-Account verifizieren: Tipps von Instagram

Instagram gibt selber Tipps, um die Echtheit des eigenen Profils zu bestätigen. So soll man etwa von einer offiziellen Webseite auf den richtigen Account verlinken. Auch Links von Facebook- und Twitter-Profilen werden empfohlen. Bei diesen sozialen Netzwerken ist das Beantragen eines blauen Hakens deutlich einfacher gestaltet:

Gerade weil es so schwierig ist, ein verifiziertes Profil zu bekommen, scheint sich hierdurch für einige Instagram-Mitarbeiter ein Weg zum Geldverdienen zu ergeben. Wie Mashable berichtet, verkaufen Verantwortliche bei Instagram blaue Haken unter der Hand für mehrere Tausend US-Dollar. In einem Selbstversuch wurde Kontakt zu Mittelsmännern über Foren oder andere soziale Plattformen hergestellt. Dieser Mittelsmann gibt den Wunsch nach einer Account-Verifizierung an entsprechende Stellen bei Instagram weiter. Auch dieser recht teure Weg ist jedoch kein Garant, tatsächlich ein verifiziertes Profil zu erhalten.

10 deutsche Instagram-Fotografen, denen du folgen solltest!

Gesperrter statt verifizierter Account

Natürlich liegt beim Versuch, sich den blauen Haken zu kaufen, ein Verstoß gegen die Geschäftsbedingungen von Instagram vor. Entsprechende Mitarbeiter, die aufgeflogen sind, sollen bereits entlassen worden sein. Auch für Nutzer ist dieser Weg nicht zu empfehlen. Wird ein Versuch, an eine Account-Verifizierung auf diesem Weg zu gelangen, nachgewiesen, kann dies zur Sperrung des Kontos führen. Im Netz kursieren zudem verschiedene Hacks, die einen Haken versprechen. Hierbei handelt es sich jedoch nur um Fakes. In YouTube-Videos versprochene Haken sind etwa nur am eigenen PC und nicht Instagram-weit zu sehen. An anderer Stelle werden Tools zur Hilfe versprochen, die jedoch Passwort-Daten abgreifen wollen. Auch hier droht zudem eine Accountsperrung.

Neue Artikel von GIGA TECH