Ihr habt den Internet Explorer vorinstalliert, möchtet aber lieber einen anderen Browser als euren Standard-Browser festlegen, heißt mit Mozilla Firefox oder Google Chrome surfen und Links aus E-Mails und Dokumenten öffnen? Kein Problem, wir erklären euch, wie ihr euren Standardbrowser bestimmt.

Standard-Browser festlegen: Vom Internet Explorer zu Firefox oder Chrome

Nachfolgend erklären wir euch in aller Kürze, wie ihr mit wenigen Klicks einen neuen Browser zu eurem Standard-Browser machen könnt und fortan mit diesem arbeiten könnt, ohne zum Beispiel beim Öffnen von Links zwischen den Web-Browsern hin und her springen zu müssen.

Standard-Browser festlegen: Google Chrome

In wenigen Schritten ist Google Chrome zu eurem Standard-Browser geworden. Befolgt folgende Schritte und schon habt ihr euren neuen Web-Browser festgelegt:

  1. Startet Google Chrome
  2. Öffnet oben rechts die Eigenschaften und Anpassungen (drei Balken)
  3. Wählt Einstellungen
  4. Im Menü Einstellungen aktiviert ihr unter Standardbrowser Google Chrome als Standardbrowser festlegen (dafür sind Admin-Rechte nötig)
  5. Fertig, fröhliches Googlen

google chrome standard browser

Bilderstrecke starten
6 Bilder
Internet Explorer deinstallieren - Bild für Bild

Standard-Browser festlegen: Mozilla Firefox

Wollt ihr Mozillas Firefox zu eurem Standard-Browser machen, müsst ihr nur einen Schritt mehr vornehmen, um schließlich zum selben Ergebnis zu gelangen. Und so geht’s:

  1. Startet Mozilla Firefox
  2. Wählt in der Menüleiste Extras und anschließend Einstellungen…
  3. Wechselt in den letzten Reiter, Erweitert
  4. Im Register Allgemein klickt ihr ganz unten bei Systemeinstellungen auf den Button Jetzt überprüfen
  5. Da Firefox ja noch nicht euer Standard-Browser ist, könnt ihr nun auf Ja klicken
  6. Fertig!

Wir ihr den Standardbrowser in Windows 10 festlegt, lest ihr hier: Windows 10: Standardbrowser festlegen – So geht’s.

Weitere hilfreiche Anleitungen findet ihr hier:

* gesponsorter Link