Eine der iOS-10-Funktionen mit Aha-Effekt ist sicherlich die Option, den Bildschirm durch leichtes Anheben des iPhones zu wecken – man kennt dies bisher so schon von der Apple Watch. Leider wird nur ein Bruchteil der Nutzer diese Funktion verwenden können.

 

ios10_gif_langsam

Eine der Gründe für das neue Feature: Der Touch-ID-Sensor der zweiten Generation arbeitet kurzerhand „zu schnell“. Noch bevor die Anwender den Inhalt des Sperrbildschirms – nebst Benachrichtigungen – überhaupt lesen können, ist dieser schon „zu früh“ entsperrt. Unter iOS 10 genügt dann jedoch ein leichtes Anheben, um das iPhone aus dem Ruhezustand aufzuwecken – der Homebutton bleibt hierfür unberührt, nichts wird entsperrt.

Bilderstrecke starten
16 Bilder
Mit diesen 15 Produktivitäts-Apps für iPad & iPhone arbeitet man noch effizienter

Nur für iPhone 6s, iPhone 6s Plus und iPhone SE

Der bisher verschwiegene Wermutstropfen? Diese nützliche Funktion von iOS 10 bleibt nach dem derzeitigen Wissenstand allein drei iPhones vorbehalten, konkret:

Dies sind also nur die Modelle, die Apple seit September 2015 vorstellte. Zwar darf man davon ausgehen, dass selbstverständlich auch zukünftige neue Versionen (iPhone 7, iPhone 7 Plus) davon profitieren, aber „ältere“ iPhones – inklusive des noch immer verkauften iPhone 6 – gehen wohl auch in Zukunft leer aus.

Zum Thema auf GIGA APPLE:

Das iPhone SE erhält die Funktion, obwohl das Gerät nur den Touch-ID-Sensor der ersten Generation enthält:

iPhone SE im Test
102.392 Aufrufe

Via Redmond Pie.

* gesponsorter Link