iOS 10.3, macOS 10.12.4 und watchOS 3.2: Vorschau auf die neuen Systeme

Holger Eilhard
1

Die Betas von iOS 10.3 und macOS Sierra 10.12.4 bringen unter anderem Night Shift auf den Mac und machen Apples neues Dateisystem „APFS“ zum Standard für iPhone und iPad. Eine Vorschau.

iOS 10.3, macOS 10.12.4 und watchOS 3.2: Vorschau auf die neuen Systeme

Mit iOS 10.3 und macOS 10.12.4 beginnt Apple eine neue Beta-Runde; nur einen Tag nach der Veröffentlichung von iOS 10.2.1 und macOS 10.12.3. Die Neuerungen:

Neue Features in iOS 10.3

iOS 10.3 bringt derzeit nicht die von einigen Beobachtern erwarteten großen Neuerungen für die iPad-Nutzer. Stattdessen hat Apple wieder einmal Details an der Oberfläche sowie hinter den Kulissen vorgenommen.

Die größte Änderung unter der Haube dürfte der standardmäßige Einsatz von APFS sein. Apples neues Dateisystem war seit der WWDC im vergangenen Jahr nur als Vorschau auf dem Mac verfügbar. Mit dem Upgrade auf iOS 10.3 macht Apple APFS zum Standard für iPhone und iPad. Wer die Beta ausprobieren will, sollte also dringend vor der Installation ein Backup des Geräts vornehmen.

Eine der größten sichtbaren Neuerungen ist die Integration der AirPods in Mein iPhone Finden. Hiermit will Apple die Suche nach den kleinen Kopfhörern erleichtern.

iOS 10.3 Beta 1 Einstellungen

Optisch aufgefrischt geben sich auch die Einstellungen in iPhone und iPad. Ganz oben ist nun eine Übersicht der genutzten Apple ID zu finden. Hier können ab sofort auch die iCloud-Details eingesehen werden.

Podcast iOS 10.3 Widget

Die Podcasts-App wurde von Apple durch ein Widget erweitert, welches sich am Design des bekannten Musik-Widgets orientiert.

In Apples Karten-App kann nun durch einen 3D Touch auf das Wetter-Symbol unten rechts eine Vorschau der kommenden Stunden abgerufen werden.

iOS 10.3 erlaubt es Entwicklern das Icon ihrer Apps aus der Anwendung heraus zu aktualisieren. Wie hilfreich dies in der Praxis sein wird, muss die Zukunft zeigen. Dynamische Symbole, wie sie etwa Apples Kalender oder die Uhr bieten, werden wohl nicht möglich sein, da die Änderung des Icons vom Anwender explizit bestätigt werden muss.

Die Änderung eines App-Icons könnte etwa dann sinnvoll sein, wenn ein Nutzer eine kostenlose App mittels eines In-App-Kaufs in eine „Vollversion“ umwandelt.

CarPlay wurde laut Apple ebenfalls erweitert und zeigt nun unter anderem auf der Karte auch die Ladestationen für Elektroautos an. Des Weiteren hat Apple das Aufrufen kürzlich genutzter Apps verbessert.

Neu hinzugekommen in Beta 3 ist ein Menü zur Einsicht der App-Kompatibilität. In den Einstellungen unter Allgemein > Info > Apps zu finden, werden dort Apps angezeigt, die seit langer Zeit nicht aktualisiert wurden und nicht als 64-Bit-Version vorliegen. Apple hatte den Wortlaut der Warnung beim Öffnen alter Apps bereits mit der ersten Beta-Version geändert.

App-Kompatibilitaet iOS 10.3 Beta 3 iPhone

Die Evolution von iOS in Bildern: 10 Jahre eines Betriebssystems

Apple Watch bekommt Theater Mode

Apple hat mittlerweile auch die erste Beta von watchOS 3.2 veröffentlicht. Eine Liste der Neuerungen stand bereits auf Apples Server bereit.

watchOS 3.2 bringt unter anderem einen neuen Theater Mode mit, der es den Anwendern erlaubt, schnell die Töne der Apple Watch abzuschalten und die automatische Aktivierung des Displays zu unterdrücken. Ist der Theater Mode eingeschaltet kann das Display nur noch mit Hilfe der Krone oder per Antippen aktiviert werden. Benachrichtigungen werden weiterhin haptisch mitgeteilt.

Dieser Modus ist jedoch nicht nur im Kino hilfreich: Auch diejenigen unter euch, die die Apple Watch beim Schlafen nutzen und nicht vom hellen Display gestört werden wollen dürfen sich auf das neue Feature freuen.

Hinzu kommt laut Apple in watchOS 3.2 das von iOS 10 bekannte SiriKit, welches eine Integration von Siri und Apps von Drittanbietern ermöglicht. Dies umfasst unter anderem das Verschicken von Nachrichten oder der Start von Anrufen mit Hilfe des Sprachassistenten.

macOS 10.12.4 erhält Night Shift

Apple-Night-Shift-macOS-10.12.4-Beta-1-q_giga

Das schon vom iPhone und iPad bekannte Night Shift findet sich ab macOS Sierra 10.12.4 auch auf dem Mac. Die Optionen in den Systemeinstellungen gleichen ebenfalls den Einstellungen aus iOS. Auf Wunsch kann Night Shift in der Nachrichtenzentrale aktiviert oder deaktiviert werden.

Apple-Night-Shift-Nachrichtenzentrale-macOS-10.12.4-Beta-1-q_giga

Neues für Web-Entwickler

Neben den Änderungen an den Betriebssystemen hat Apple auch einige Neuigkeiten für Web-Entwickler mit Safari 10.1 im Angebot. So erlaubt der überarbeitete Browser etwa eine einfachere Nutzung von Gamepads. Des Weiteren können Farben nun auch im P3-Farbraum im CSS angegeben werden, den zum Beispiel neue iOS-Geräte und Macs unterstützen. Die vollständige Liste der Neuerungen in Safari 10.1 kann bei Apple eingesehen werden.

184.297
iPhone 7 Review

Hat dir "iOS 10.3, macOS 10.12.4 und watchOS 3.2: Vorschau auf die neuen Systeme" von Holger Eilhard gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

Weitere Themen: APFS: Das neue Dateisystem deines iPhones und Macs, macOS Sierra, watchOS 3