iOS 11 Kompatibilität: Bye, bye, iPhone 5!

Sebastian Trepesch
3

iOS 11 wird auf einigen älteren Apple-Geräten nicht genutzt werden können. Zudem unterstützen selbst kompatible iPhones und iPads nicht jede Funktion des neuen Systems – was teilweise etwas unverständlich ist.

iOS 11 Kompatibilität: Bye, bye, iPhone 5!

Dass Apple wieder einige Geräte auf das Abstellgleis schickt, ist keine Überraschung, schließlich verlangt das System gewisse Hardwarevoraussetzungen. Die gute Nachricht: Selbst das knapp 4 Jahre alte iPhone 5s wird noch mit dem System für 2017/2018 laufen. Wer ein älteres Apple-Smartphone besitzt, muss es mit iOS 10 weiternutzen – zum Beispiel iPhone 5 und iPhone 5c. Das iPhone 4s hat ja bereits mit iOS 10 Abschied vom aktuellen System nehmen müssen.

Grundsätzlich wird iOS 11 auf folgenden Geräten laufen:

Mit diesen iPhones ist iOS 11 kompatibel

  • iPhone 5s
  • iPhone SE
  • iPhone 6 und 6 Plus
  • iPhone 6s und 6s Plus
  • iPhone 7 und 7 Plus
  • iPhone 8 und 8 Plus
  • iPhone X

Unter den iPods wird lediglich der iPod touch 6. Generation unterstützt. Hier das iPhone 8 im Hands-On:

40.557
iPhone 8 (Plus) im Hands-On

Statista hat die Kompatibilität von der ersten bis zur aktuellen Generation in eine schöne Grafik gepackt:

kompatibilität-ios-iphone-ipad

Mit diesen iPads ist iOS 11 kompatibel

  • iPad mini 2
  • iPad mini 3
  • iPad mini 4
  • iPad 5. Generation (= von 2017)
  • iPad Air
  • iPad Air 2
  • 9,7″ iPad Pro
  • 10,5″ iPad Pro
  • 12,9“ iPad Pro 1. Generation
  • 12,9″ iPad Pro 2. Generation

 iOS-11-Funktionen, die nicht von jedem Gerät unterstützt werden

Nicht jede Funktion gibt es auf jedem Gerät, nicht in jedem Land. Ein paar Einschränkungen sind bereits jetzt bekannt, weitere könnten in den nächsten Wochen folgen:

  • Einige Zahlen, Buchstaben und Symbole werden auf dem iPad grau in einer zusätzlichen Zeile dargestellt. Diese Zeichen können ohne Umschalten der Tastatur per Wisch aufgerufen werden. Dies ist allerdings nicht auf dem 12,9“ iPad Pro verfügbar.
  • Siri kann in iOS 11 übersetzen – vorerst geht das aber nur auf iOS-Geräten, auf denen als Sprache Englisch (USA) eingestellt ist.
  • Apps aus dem App Store, die lediglich einen 32-Bit-Modus besitzen, können unter iOS 11 nicht mehr geöffnet werden. Unter iOS 10 erscheint bereits die Meldung: „Diese App muss aktualisiert werden.

 

iOS 11 für iPhone: 11 Top-Neuerungen für den ersten Rundgang

Manche Einschränkungen von früheren iOS-Versionen gelten weiterhin:

  • Multitasking mit Split-Screen wird vermutlich wie in iOS 10 erst ab iPad mini 4 und iPad Air 2 unterstützt.
  • Hebt man ein iPhone an, schaltet sich das Display ein – diese Funktion wird wohl weiterhin ab iPhone 6s (Plus) und iPhone SE unterstützt.
  • Die News-App und Apple Pay sind bislang in Deutschland nicht verfügbar.

Download und Installation von iOS 11 in der finalen Version ist ab 19. September 2017 möglich.

Weitere Themen: iPhone 6s, iPhone 5s, WWDC 2017: Liveticker zur Keynote (iOS 11, macOS) hier & jetzt!, APFS: Das neue Dateisystem deines iPhones und Macs