Das soll iOS 11 bieten

Sebastian Trepesch
7

Die mobilen Betriebssysteme sind ausgereift? Denkste! GIGA-Leser und die Redaktion haben eine ganze Reihe Änderungs-, Erweiterungs- und Verbesserungsvorschläge für iOS 11, das Apple in drei Wochen erstmals vorstellen wird. 25 Wünsche:

Das soll iOS 11 bieten

Viele Anregungen stammen von GIGA-Lesern, auf Facebook hatten wir gestern nach den Wünschen der iPhone- und iPad-Besitzer gefragt. Meist handelt es sich um kleine Änderungen oder Erweiterungen statt grundlegenden Neukonzeptionen. Eine Umsetzung wäre in vielen Fällen problemlos möglich – sofern Apple denn möchte. Doch nicht jeder Vorschlag dürfte jedem iOS-Nutzer gefallen.

Los gehts:

1. iOS 11: Fehlerfrei und schnell, bitte!
Jedes Jahr einer der meistgenannten Wünsche. Für iOS 10 hat das laut unserer Leserumfrage vor ein paar Wochen recht gut geklappt.

2. Editierbares Kontrollzentrum
Um zum Beispiel den Taschenrechner gegen eine Währungsrechner-App und Bluetooth gegen den persönlichen Hotspot auszutauschen.

3. Multi-User-Unterstützung für iOS 11
Vor allem das iPad wird in Familien gerne personenübergreifend genutzt – am liebsten mit unterschiedlichen Einstellungen und Apps. Der jeweilige Finger auf Touch ID ruft den jeweiligen Nutzer auf – wie bei dem MacBook Pro mit TouchBar.

4. Einzelne Apps mit Passwort schützen
Wenn es denn schon keinen Multi-Nutzer-Modus gibt, sollten Fotos-App und weitere Anwendungen über ein eigenes Passwort geschützt werden können. Einen Anfang hat iOS 10 mit geschützten Notizen gemacht.

5. Verknüpfungen für Einstellungen, Dateien und Bilder auf dem Homescreen
Neben Apps können Webseiten auf dem Homescreen abgelegt werden. Alles andere bislang nicht.

6. Unterschiedliche Hintergrundbilder je Seite
Der Mac kann das für einzelne Schreibtischhintergründe schon längst.

7. Frei positionierbare Apps
Damit auch mal die oberen App-Reihen frei bleiben dürfen.

8. Apps mit 3D Touch löschen
Anwendungen zu löschen erfordert bei Geräten mit 3D Touch mittlerweile etwas Fingerspitzengefühl. Da sollte Apple etwas nacharbeiten und zum Beispiel ein Menüpunkt „Löschen“ bei festem Druck einblenden. Und „Einstellungen“ ebenfalls.

9. Offline-Karten
Neulich konnte ich mit einer Apple-Karten-Mitarbeiterin sprechen. Dass Offline-Karten eine interessante Funktion für Nutzer mit magerem (Auslands-)Tarif ist, schien mir in Kalifornien noch nicht angekommen zu sein.

111.041
Fünf interessante Features von iOS 10

10. Musiksteuerung über die Hardware-Buttons des iPhones
Kurz drücken für den vorherigen/nächsten Titel, lange dücken für leise/laut.

11. Drag and Drop zwischen Apps
Das Multitasking auf dem iPad wird damit auf ein höheres Level gehoben.

12. Panoramafotos im Querformat knipsen
Bislang muss man das iPhone immer im Hochformat halten.

13. RAW-Bilder in der iOS-Kamera
Das iPhone kann mittlerweile RAW-Bilder abspeichern – allerdings noch nicht in der systemeigenen App.

Weiter auf der zweiten Seite:

Weitere Themen: WWDC 2017: Noch eine Woche bis zur Vorstellung von iOS 11 und macOS 10.13, APFS: Das neue Dateisystem deines iPhones und Macs