Instapaper verkauft: Marco Arment gibt Anteilsmehrheit an Betaworks

Marco Arment, alleiniger Schöpfer des beliebten Später-Lesen-Dienstes Instapaper, hat die Anteilsmehrheit seines Unternehmens verkauft. Neuer Eigentümer von Instapaper ist damit Betaworks, denen unter anderem auch Digg und Bit.ly gehört.

Instapaper verkauft: Marco Arment gibt Anteilsmehrheit an Betaworks

In seinem Blog beschreibt Arment, wie sein Projekt von einer kleinen Web-App zu einem der wichtigsten Dienste im „Read-Later-Markt“ wurde. Mit steigender Popularität wurde die Aufgabe, den Dienst zu unterhalten, immer schwieriger. Alleine hätte er Instapaper nicht mehr lange aufrecht erhalten können und als Chef mehrerer Angestellter sei er nicht besonders gut geeignet.

Außerdem wolle er sich nach mehr als fünf Jahren anderen Projekten und Apps widmen. Daher sei ihm die Idee gekommen, Instapaper zu verkaufen. Mit Betaworks, einer Investment-Firma aus New York City, habe er die perfekten Partner gefunden.

„Sie haben hervorragende Entwickler und viel Erfahrung mit Projekten dieser Größe. Ich weiß, dass sie Instapaper gut behandeln werden.“ Dazu gehört vor allem, den Dienst weiter zu führen und nicht einfach zu „melken“ und anschließend dicht zu machen, weil er keinen Profit mehr abwirft.

Man darf also gespannt sein, was die Betaworks-Maschinerie aus Instapaper macht — und was Marco Arment mit seiner neu gewonnenen Freizeit anfängt.

Instapaper (AppStore Link)
QR-Code
Instapaper
| Preis: Gratis

iPhone-Display kaputt? Akku zu schnell leer? Kein Problem: Display oder Akku selbst tauschen mit den Komplettsets zur iPhone-Display-Reparatur oder dem iPhone-Akku-Wechsel von GIGA & Fixxoo!

Weitere Themen: goto fail – CVE-2014-1266: Die SSL-Schwachstelle in OS X und iOS

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz