iOS 6.1: Apples Detailversessenheit zeigt sich in neuem Lockscreen-Player

iOS 6.1
Oft sind es die kleinen Dinge, die den großen Unterschied ausmachen. Die Liebe zum Detail ist tief in Apples DNA verankert und für Apples Streben nach Perfektion lieben Nutzer auch das Unternehmen aus Cupertino. Wie detailversessen Apple sein kann, zeigen auch die Neuerungen in iOS 6.1, wie zum Beispiel die neuen Lockscreen-Bedienelemente.

Schon bei iOS 5 hatte Apple dem Lautstärke-Regler der iOS-eigenen Musik-App einen interessanten Lichteffekt verpasst, den die meisten Menschen zwar gar nicht wahrnehmen, der aber für Apple dennoch wichtig genug war, um integriert zu werden. Je nach Ausrichtung des iOS-Gerätes ändert sich die Schattierung des virtuellen Lautstärke-Knopfes.

In folgenden iOS-Versionen wandte Apple diesen Effekt dann auch auf weitere Bedienelemente an, um diese “realer” wirken zu lassen.

Ein nettes kleines Detail, nicht mehr als eine kleine Design-Spielerei, Apples detailversessener Design-Tradition entsprechend. Wo andere Unternehmen solch kleinen Details keine Beachtung schenken, geht Apple einen Schritt weiter.

iOS 6.1 bringt unter anderem einen neuen Lockscreen-Musik-Player mit, der das Mehr an Platz besser ausnutzt.

Lockscreen-Player Animation unter iOS 6.1

Hat man den Lockscreen-Player per Doppel-Druck des Homebuttons aktiviert und neigt das iPhone zur Seite, erkennt man nicht nur den bereits seit iOS 5 bekannten Lichteffekt beim Schieberegler, sondern zusätzlich einen in iOS 6.1 neuen Lichteffekt bei der darüberliegenden Leiste. Jemandem in Apples Design-Team hat dieses Detail offensichtlich keine Ruhe gelassen, sodass es schlussendlich seinen Weg in iOS 6.1 gefunden hat.

iPhone-Display kaputt? Akku zu schnell leer? Kein Problem: Display oder Akku selbst tauschen mit den Komplettsets zur iPhone-Display-Reparatur oder dem iPhone-Akku-Wechsel von GIGA & Fixxoo!

Weitere Themen: goto fail – CVE-2014-1266: Die SSL-Schwachstelle in OS X und iOS, Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz