iOS-6-Karten: Australier verirrten sich mitten in einem Nationalpark (Update)

Die Ungenauigkeiten der iOS-6-Karten können ein ernsthaftes Sicherheitsrisiko darstellen – zumindest, wenn man im australischen Bundesstaat Victoria unterwegs ist. Dort geben Apples Karten die Position eines Ortes 70 Kilometer von seiner eigentlichen Position entfernt an. Mehrere Menschen haben sich deshalb mitten in einem Nationalpark verirrt.

Die Polizei des Bundesstaates hat jetzt offiziell eine Warnung ausgesprochen (via Mac Rumors), dass Besitzer eines iOS-Gerätes besser auf eine andere Karten- oder Navigationslösung setzen sollten. Andernfalls könnten sich Menschen sogar in Lebensgefahr begeben.

Die Apple-Karten zeigten die Position des 30.000-Einwohner-Ortes Mildura 70 Kilometer südwestlich der eigentlichen Position an. Die von Apple angegebenen Koordinaten befinden sich jedoch mitten im Murray-Sunset-Nationalpark. Dort könnten die Temperaturen auf bis zu 46 Grad klettern, außerdem gebe es dort keine Wasserquellen.

Mehrere Personen, die die iOS-6-Karten als Navigationslösung fürs Auto verwendeten, seien bis zu 24 Stunden in dem Park ohne Essen und Trinken gestrandet. Einige seien weite Distanzen durch gefährliches Terrain gelaufen, um Handy-Empfang zu bekommen. Insgesamt habe die Polizei bereits sechs Personen aus dem Park retten müssen.

Apple ist mehrfach für die Ungenauigkeiten der iOS-6-Karten in die Kritik geraten. Das Dilemma führte zu einer öffentlichen Entschuldigung durch Apples CEO Tim Cook, außerdem dürfte eine Verbindung zum Weggang der Apple-Manager Scott Forstall und Richard Williamson bestehen. Apple hat angekündigt, die Karten-App so schnell wie möglich verbessern zu wollen.

Bild: Wikimedia Commons, Murray Sunset National Park. Some rights reserved.

Update: Apple soll den Fehler mittlerweile behoben haben. Dennoch sollten alle Autofahrer, die mit einer Navigationslösung unterwegs sind, sich wohl nicht zu sehr auf die Software verlassen – das dürfte für Produkte aller Anbieter gelten.

iPhone-Display kaputt? Akku zu schnell leer? Kein Problem: Display oder Akku selbst tauschen mit den Komplettsets zur iPhone-Display-Reparatur oder dem iPhone-Akku-Wechsel von GIGA & Fixxoo!

Update

Weitere Themen: goto fail – CVE-2014-1266: Die SSL-Schwachstelle in OS X und iOS

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz