Maps und Navi in iOS 6: Hilfe von TomTom

von

Apple verabschiedet sich in iOS 6 von Google-Maps und setzt auf einen eigenen Dienst, der nicht nur Karten, sondern sogar Live-Navigation bietet. Dabei greift das Unternehmen auf die Erfahrung von einem der Marktführer zurück.

Maps und Navi in iOS 6: Hilfe von TomTom

Schnell mal einen soliden Kartendienst aus dem Boden zu stampfen ist kein leichtes Unterfangen. Apple hat sich für die neue Karten-App in iOS 6 deshalb bei TomTom eingekauft, ein Hersteller von Navigationsgeräten und -Apps. Das verräterische Zeichen hierfür hat das Portal engadget in den Nutzerbedingungen gefunden. Dort wird TomTom neben Apple als Copyright-Inhaber genannt. Mittlerweile habe der Hersteller von Navigationslösungen die Kooperation bestätigt.

Aber welche Daten oder Informationen kommen von TomTom? Vielleicht handelt es sich nur um die Navigations-Technologie. Denn in den Landkarten will The Verge Material von OpenStreetMap ausgemacht haben. Die 3D-Grafiken stammen von C3, einem Unternehmen, dass Apple erst im letzten Herbst gekauft habe.

Den neuen Kartendienst hat Apple gestern in der Keynote zur WWDC vorgestellt. Er ist ein Bestandteil von iOS 6, das im Herbst für iPhone, iPod touch und iPad erscheint. Neben Karten ist eine Navigationslösung integriert, ausgewählte Städte werden sogar in 3D dargestellt.

Zum Thema:

iPhone-Display kaputt? Akku zu schnell leer? Kein Problem: Display oder Akku selbst tauschen mit den Komplettsets zur iPhone-Display-Reparatur oder dem iPhone-Akku-Wechsel von GIGA & Fixxoo!

Maps

Weitere Themen: iPhone 4s, iPod touch 2014, iPhone 3GS, iPhone 5, iPad 3, iPad 2, iPhone 4, iOS, WWDC 2014


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz