Schlechter Affe: Bizarre Straßennamen in Apple Maps entdeckt

Kabuls Straßennamen klingen für unsere Ohren bisweilen merkwürdig. Besonders wenn sie „Schlechter Affe“ oder „Mojo Way“ lauten. Solche Bezeichnungen findet man nämlich in Apple Maps, wie ein Mitarbeiter des WSJ in Kabul bemerkte. Er meldete seinen Fund via Twitter und inzwischen stellte sich heraus, wie die Fehler zustande kamen.

Schlechter Affe: Bizarre Straßennamen in Apple Maps entdeckt

Als der Chef der örtlichen Vertretung des Wall Street Journal in Kabul, Yaroslav Trofimov auf seinem iPad die Maps-Anwendung startete, staunte er nicht schlecht über die interessante Nomenklatur in seiner Stadt.

Offensichtlich heißen die betroffenen Straßen in Kabul nicht wirklich „Bad Monkey“, „Hillbilly Hameed“ oder „Mojo Way“. Was ist also schief gelaufen? Nachforschungen haben ergeben, dass Apple wohl veraltete Daten für sein Kartenmaterial verwendet. Nach dem Wechsel von Google Maps zu OpenStreetMap (OSM) übernahm man in Cupertino schlicht die erste Rohversion solcher Kartendaten, die eigentlich noch überprüft werden sollten.

In diesen frühen Ausgaben fanden sich solche Scherz-Namen. Sie wurden von afghanischen Studenten für Straßen vergeben, über deren wahre Bezeichnung entweder Streit oder Unwissen herrschte. Später wurden diese Platzhalter ersetzt oder ganz gestrichen — doch da war es bereits zu spät, Apple hatte die Daten bereits übernommen.

Dies erklärte Kate Chapman von OSM gegenüber UN Dispatch. Viele Städte und Gegenden in Schwellen- und Entwicklungsländern seien in der offenen Kartenplattform sehr viel detaillierter dargestellt als überall sonst. Jeder kann zur Genauigkeit und Aktualität von OSM beitragen, weswegen es auch das „Wikipedia der Karten“ genannt wird.

Genau wie bei der bekannten Online-Enzyklopädie birgt dies natürlich das Risiko von Falschinformationen. Das neue Apple Maps in iOS 6 wurde bereits scharf für Ungenauigkeiten und falsche Angaben kritisiert. Dies mündete in einer öffentlichen Entschuldigung durch Apples CEO Tim Cook mit dem Versprechen, alles daran zu setzen, den Dienst an die hohen Ansprüche der Kunden anzupassen.

(via appleinsider.com)

iPhone-Display kaputt? Akku zu schnell leer? Kein Problem: Display oder Akku selbst tauschen mit den Komplettsets zur iPhone-Display-Reparatur oder dem iPhone-Akku-Wechsel von GIGA & Fixxoo!

Weitere Themen: goto fail – CVE-2014-1266: Die SSL-Schwachstelle in OS X und iOS

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz