Sicherheitslücke in iOS 6: Umgehung der Passcode-Sperre

von

Eine Sicherheitslücke in Apples iOS 6.1 ermöglicht das Umgehen der Passcode-Sperre und folgend den Zugriff auf das Adressbuch des iPhones.

Sicherheitslücke in iOS 6: Umgehung der Passcode-Sperre

Erneut macht eine Sicherheitslücke bei der Passcode-Sperre von iOS von sich reden. Mit einer bestimmten Tasten-Kombination lässt sich die Passcode-Sperre von iOS 6 (6.0.1, 6.0.2 und 6.1) umgehen und gibt so ausschließlich den Zugriff auf die Telefon-App inklusive der Kontakte und die Fotogalerie preis. Es lassen sich so Telefonate starten, Kontakte einsehen und bearbeiten. Einstellungen am System können nicht getätigt werden. Zuletzt trat eine ähnliche Passcode-Lücke unter iOS 4.1 auf.

Anleitung:

  1. Gerät sperren
  2. Gerät entsperren (Slide to Unlock)
  3. Die Notruf-Taste antippen
  4. Sleep-Button so lange drücken, bis der Auschalten-Screen angezeigt wird, hier auf Abbrechen tippen
    Der Status-Bar färbt sich jetzt blau, da im Hintergrund die Telefon-App geöffnet wurde.
  5. Jetzt eine Notrufnummer wählen (bspw. 911) aber sofort wieder abbrechen, damit das Telefonat erst gar nicht aufgebaut wird!
  6. Erneut den Sleep-Button drücken und das Gerät zu sperren
  7. Gerät mit dem Home-Button aufwecken
  8. Sofort den Sleep-Button gedrückt halten und möglichst exakt nach 3 Sekunden nochmals die Notruf-Taste antippen (Sleep-Button muss weiterhin gedrückt bleiben!)
  9. Jetzt sollte sich die Telefon-App öffnen.
  10. Jetzt lassen sich Telefonate starten und Kontakte bearbeiten

Das Gerät ist nur temporär entsperrt! Der Sleep-Button muss währenddessen die ganze Zeit gedrückt bleiben. Lässt man ihn los, sperrt sich das Gerät sofort wieder.

Display beim iPhone kaputt? Kein Problem: Reparier es selbst mit dem GIGA+Fixxoo DIY Reparatur-Set - schnell, einfach und preiswert!

iPhone

Weitere Themen: iPhone 5, goto fail – CVE-2014-1266: Die SSL-Schwachstelle in OS X und iOS


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz