iOS 6: Tipps und Tricks für iPhone, iPod touch und iPad

von

Apples iPhone 5 ist inzwischen in vielen Ländern erhältlich, iOS 6 steht als Download für aktuelle iOS-Geräte bereit. Grund genug, um sechs nützliche Tipps zu präsentieren, die womöglich noch nicht jeder entdeckt hat.

iOS 6: Tipps und Tricks für iPhone, iPod touch und iPad

Sechs Tipps für iOS 6

Karten: Welt als Globus betrachten

Mit iOS 6 verabschiedet sich Apple von Google Maps, setzt auf eine Eigenlösung. Diese blieb nicht ohne Kritik, vor allem wegen oftmals unbrauchbarer Satellitenbilder. Wer Karten dennoch im Satelliten-Modus verwendet, kann sich über eine Neuerung freuen: Verkleinert man mithilfe der üblichen Pinch-Geste weit genug, ergibt sich ein Globus, wie man ihn von Google Earth kennt. Und dabei stört nicht einmal das Kartenmaterial.

Fotos in Mail einfügen

Anderen Anwendern ein Bild per E-Mail zukommen zu lassen ging bislang so: Foto-App öffnen, den Sharing-Button betätigen und E-Mail wählen. Mehrere Bilder ließen sich über den Bearbeiten-Button einfügen. Kurz gesagt: Es begann alles in der Foto-App. Unter iOS 6 kommt eine weitere Möglichkeit hinzu, die auf den ersten Blick deutlich effizienter erscheint: Wer in einer Mail im Text-Bereich tippt, hat neben den üblichen Auswählen- und Einsetzen-Befehlen nun einen neuen namens Foto od. Video einfügen. So lassen sich auch nachträglich Aufnahmen in eine E-Mail einsetzen.

Youtube-Sharing ohne Youtube-App

Apple macht Ernst: Google-Apps sind Vergangenheit. Dazu zählt auch Youtube. In den USA können Anwender bereits eine Youtube-App aus dem App Store laden, Deutschland ist noch außen vor. Schon jetzt weiß man allerdings: Eine Upload-Funktion wird es in der App nicht geben. Problematisch ist das allerdings nicht, denn Videos kann man weiterhin ohne zusätzliche Apps auf Youtube veröffentlichen. Zu dem Youtube-Sharing gelangt man in der Foto-App über den “Weiterleiten/Teilen”-Pfeil.

Update: Die * gibt es inzwischen auch kostenlos im deutschen iTunes Store. Sie unterstützt die grundlegenden Youtube-Funktionen, lässt sich mit Sprachbefehlen bedienen, schlägt Ergebnisse bei der Suche vor und ermöglicht dem Anwender Zugriff auf seinen Account samt Abos. Videos kann man auf den gängigen sozialen Netzwerken teilen und in Form eines Links per E-Mail und Nachricht versenden.

Kalender-Freigabe unterwegs

Wer einen Kalender beispielsweise einer Arbeitsgruppe oder Familienmitgliedern zur Verfügung stellen möchte, musste dies bislang immer am Mac erledigen. Das ändert sich unter iOS 6: Tippt man in der Kalender-App links oben auf Kalender, lassen sich die eigenen Kalender öffentlich machen oder mit anderen Nutzern teilen.

Verschiedene E-Mail-Signaturen anlegen

“Von meinem iPhone/iPad gesendet”. Die Standard-Signatur für E-Mails, die man vom iOS-Gerät aus sendet, hat sich in den letzten Jahren in vielen Köpfen eingeprägt. In den Einstellungen konnte man die Signatur bislang lediglich für alle genutzten Accounts einheitlich ändern. Unter iOS 6 sind separate Einstellungen für mehrere Accounts möglich.

Lautstärke der Navigations-Stimme anpassen

Je nach Konfiguration und Soundsystem im Auto kann die Lautstärke der Navigation auch mal etwas lauter ausfallen. Um dem entgegenzuwirken, lässt sich diese in den Einstellungen des iOS-Geräts im Bereich Karten anpassen. Genauer gesagt lässt sich ein Lautstärke-Niveau festlegen oder alternativ der Ton komplett abstellen.

Weitere Tipps:

Display beim iPhone kaputt? Kein Problem: Reparier es selbst mit dem GIGA+Fixxoo DIY Reparatur-Set - schnell, einfach und preiswert!

Weitere Themen: iTunes für Mac, goto fail – CVE-2014-1266: Die SSL-Schwachstelle in OS X und iOS


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz