iOS 7 installieren: Die Vorbereitungen

Bald können wir iOS 7 installieren. Das neue Betriebssystem bietet uns zum Beispiel ein Kontrollzentrum und eine neue Mitteilungszentrale. Wie bereiten wir unser iPhone, iPad beziehungsweise den iPod touch auf iOS 7 vor? Was müssen wir beachten? (Update)

Am 18. September ist der Release von iOS 7. Apple gestaltet die Installation eines neuen iOS sehr einfach (siehe auch iOS 7 Download und Installation). Es gibt keine Schritte, die wir zwingend im Vorfeld durchführen müssen. Dennoch ist es sinnvoll, ein paar Punkte zu beachten:

 

iOS-7-Kompatiblität überprüfen

Grundvoraussetzung: Wird iOS 7 überhaupt auf unserem Gerät laufen? Wir benötigen mindestens ein iPhone 4, einen iPod touch mit 4-Zoll-Display oder ein iPad 2.

Welche Funktion auf welchem Gerät läuft, zeigt unsere Tabelle iOS 7 Kompatibilität.

 

Backup des aktuellen Stands

iTunes (beziehungsweise iCloud) legt automatisch Sicherheitskopien unserer iPhone-Einstellungen an. Allerdings merkt sich die Software immer nur den letzten Stand. Wir können aber auch einen von uns gewünschten Zeitpunkt, beziehungsweise sogar mehrere Einstellungen absichern. Dies gelingt mit einem manuellen Backup.

Wir schließen hierfür das iPhone an den Rechner an und wählen es in iTunes aus. Hier klicken wir „Jetzt sichern“.

Wer seine Sicherung über iCloud macht, startet das manuelle Backup in den iPhone-Einstellungen unter iCloud -> Speicher & Backup.

Achtung! Das Apple-Backup speichert nicht alle Daten. Zum Beispiel Musik & Filme, die du nicht im iTunes Store gekauft hast, werden im iCloud-Backup nicht gespeichert. Auch fallen diverse App-Einstellungen, (temporäre) Dateien und Mails unter den Tisch. Deshalb solltest Du wichtige Daten direkt aus den Apps beziehungsweise in iTunes unter iPhone -> Apps -> Dateifreigabe herausziehen.

Hier Anleitungen, wie Du iPhone-Fotos auf den Rechner überträgst:

iOS 7: Downgrade auf iOS 6 ermöglichen

Bei den letzten Entwicklerversionen von iOS 7 war es problemlos möglich, zurück auf iOS 6 zu wechseln. Das war schon anders: Manchmal mussten wir vor dem Upgrade eine SHSH-Zertifikat abspeichern, um wieder zurück zur bisherigen Version zu kommen. Denn offiziell unterstützt Apple das sogenannte Downgrade nicht. Du kannst davon ausgehen: Hast Du iOS 7 erst einmal installiert, kannst Du wahrscheinlich nicht mehr zurück zu iOS 6.

Wer sicher gehen will und sich ein Hintertürchen offen halten will (das jetzt noch nicht gefunden wurde), sollte das Zertifikat unter iOS 6 abspeichern: Anleitung für das Archivieren eines SHSH-Blobs.

 

Aufräumen für iOS 7

Je weniger Daten und Apps auf dem iOS-Gerät sind, desto schneller läuft das Update des Betriessystems. In der Vergangenheit konnte es schon passieren, dass die Aktualisierung eine Stunde benötigte.

Bilderstrecke: Was tummelt sich auf den iOS-Homescreens unserer Leser?

Nutzen wir die Gelegenheit, und räumen vorher auf: Welche Apps haben wir schon lange nicht mehr benutzt? Welche Fotos benötigen wir nicht mehr auf dem iPhone? Welche Podcasts belegen unnötig Speicher? Löschen!

Willst du die Apps hierbei neu sortieren, bedenke: iOS 7 bietet in Ordnern mehrere Seiten und damit mehr Platz. Für die endgültige Sortierung könnte es sich also lohnen, auf die neue Version zu warten.

 

Apps für iOS 7 aktualisieren

Alle installierten Apps auf den aktuellen Stand zu bringen, kann ebenfalls nicht schaden – gegebenenfalls mussten nämlich Entwickler ihre Apps auf das neue Betriebssystem speziell anpassen. Wie am Wochenende bekannt wurde, sollten zumindest , um nach dem Update auf iOS 7 nicht erneut die Bücher herunterladen zu müssen.

 

Zubehör bereitlegen

Voraussichtlich am Abend des 18.09. erscheint iOS 7. Was müssen wir zur Hand haben?

  1. Unser iOS-Gerät
  2. Anschlusskabel + Stromanschluss
  3. Ein gutes Netzwerk

 

Für die Vorfreude: Die Top 10 Neuerungen von iOS 7

iPhone-Display kaputt? Akku zu schnell leer? Kein Problem: Display oder Akku selbst tauschen mit den Komplettsets zur iPhone-Display-Reparatur oder dem iPhone-Akku-Wechsel von GIGA & Fixxoo!

Weitere Themen: iOS 7, goto fail – CVE-2014-1266: Die SSL-Schwachstelle in OS X und iOS

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz