iOS 7: iCloud-Schlüsselbund fehlt in Golden Master

von

Eine Neuerung des iOS 7 ist der iCloud-Schlüsselbund: Passwörter, Kreditkarten- und andere Daten lassen sich verschlüsselt in der iCloud speichern und auf allen Geräten verwenden. In der ersten Version des iOS 7 wird das Feature offenbar fehlen, Apple hat es aus der Golden-Master-Beta entfernt.

iOS 7: iCloud-Schlüsselbund fehlt in Golden Master

In früheren Beta-Versionen des iOS 7 war iCloud-Schlüsselbund (beziehungsweise iCloud Keychain) noch vorhanden, in der Golden-Master-Version, die der fertigen Version von nächster Woche entsprechen dürfte, fehlt das Feature allerdings. Offenbar möchte Apple es erst an einem späteren Zeitpunkt ins Betriebssystem integrieren.

iCloud-Schlüsselbund speichert vertrauliche Daten wie eben Benutzernamen, Passwörter oder Kreditkartendaten mit einer 256-Bit-Verschlüsselung in der iCloud. Der Vorteil ist, dass einmal eingegebene Daten dann auch auf allen anderen mit dem iCloud-Account verlinkten Geräten nicht erneut eingegeben werden müssen – also beispielsweise nicht separat auf iPhones und iPads des Benutzers.

Mit OS X Mavericks wird es dann auch möglich sein, Daten parallel auf iOS-Geräten und einem Mac zu verwenden. Möglicherweise möchte Apple den iCloud-Schlüsselbund erst dann ins iOS 7 integrieren, wenn auch OS X Mavericks bereit steht – das soll offenbar erst Ende Oktober der Fall sein. Zunächst steht auf Apples Website beim iCloud-Schlüsselbund der Hinweis “Bald verfügbar”.

Display beim iPhone kaputt? Kein Problem: Reparier es selbst mit dem GIGA & Fixxoo DIY-Set für die iPhone Display-Reparatur - schnell, einfach und preiswert!

Weitere Themen: goto fail – CVE-2014-1266: Die SSL-Schwachstelle in OS X und iOS, Apple


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz