iOS 7 Mitteilungszentrale: Ich weiß, wohin du heute fährst

Flavio Trillo
18

Die „Heute“-Ansicht in der Mitteilungszentrale von iOS 7 zeigt einem nicht nur Termine des Tages. Sie schlägt dank der Funktion „Häufige Orte“ auch interessante Ziele vor und zeigt Reisezeiten für voraussichtlich geplante Wege.

iOS 7 Mitteilungszentrale: Ich weiß, wohin du heute fährst

Pendlern wird das besonders auffallen: Kurz bevor der Weg zur Arbeit oder zurück nach Hause ansteht, meldet sich die Mitteilungszentrale in iOS 7 mit einem Hinweis, wie lange man wohl benötigen wird. Dabei wird auch die aktuelle Verkehrslage berücksichtigt.

Einen Hinweis auf die Funktion erhielten wir bereits in den Kommentaren zu unserer Vorstellung der Mitteilungszentrale in iOS 7. Auch unser Leser Benjamin Mosebach wies per E-Mail darauf hin und schickte diesen Screenshot mit.

Er hatte die Funktion nicht selbst aktiviert, sie ist also automatisch eingeschaltet. „Häufige Orte“ analysiert die Ortsdaten des iPhone und erstellt daraus eine Art Terminplan für häufig zu bestimmten Zeiten angesteuerte Ziele. Wer das lieber nicht möchte, findet den Schalter zum Deaktivieren unter Einstellungen/Datenschutz/Ortungsdienste/Systemdienste (ganz unten)/Häufige Orte.

Den Verlauf dieser Aufzeichnungen kann man sich auf einer Karte anzeigen lassen. Unter dem Reiter „Heute“ in derMitteilungszentrale werden dann die entsprechenden Hinweise neben dem Symbol für „aktive Ortung“ angezeigt. Ist die Zeit verstrichen, zu der man sich normalerweise auf den Weg macht, verschwindet auch der Hinweis aus der Mitteilungszentrale.

„Heute“ erinnert damit stark an Google Now, das ebenfalls Reisezeiten und Verkehrsinformationen anzeigt. Dabei bedient der Dienst sich jedoch bei diversen weiteren Google-Angeboten und kann so noch vielfältigere Daten darbieten. Google Now ist seit ein paar Woche auch als Teil der App Google Suche für iOS verfügbar.

Wie immer der Hinweis: Bei dem aktuellen iOS 7 handelt es sich noch um eine frühe Beta-Version. Alle Funktionen und Designs können sich also noch einmal ändern, bis das mobile Betriebssystem bei den Anwendern landet.

Weitere Themen: goto fail - CVE-2014-1266: Die SSL-Schwachstelle in OS X und iOS, Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz
}); });