iOS 7: Staatsanwalt freut sich über Anti-Diebstahl-Maßnahmen

von

Der amerikanische Bezirksstaatsanwalt George Gascón macht sich seit einiger Zeit dafür stark, dass Smartphone-Benutzer stärker vor Diebstählen geschützt werden. Mit den neuen Sicherheitsfunktionen des iOS 7 zeigt er sich zufrieden.

iOS 7: Staatsanwalt freut sich über Anti-Diebstahl-Maßnahmen

Seit ein paar Jahren können iPhone-Benutzer ihr Gerät auch dann wiederfinden, wenn sie es verloren haben: Die Funktion “Mein iPhone finden” erlaubt es, sich die aktuelle Position des Gerätes auf einem Mac, PC, iPhone oder iPad anzeigen zu lassen. Das Problem: Das Ganze funktioniert nur, solange das iPhone auch mit dem Internet verbunden ist. Wenn es sich in den Händen eines Diebes befindet, muss dieser das Gerät also nur ausschalten oder die SIM-Karte entnehmen. Danach kann er die Daten des iPhone löschen und das Gerät dann frei verwenden.

Als Schutzmaßnahme gegen Diebstahl bringt diese iCloud-Funktion also nicht wirklich viel. Anders sieht es mit dem iOS 7 aus: Mit der neuen Version des Betriebssystems soll sich ein iPhone nur dann löschen lassen können, wenn man vorab die Apple-ID eingibt, mit der das Gerät verbunden ist. Sollte der Dieb das Gerät dennoch löschen können – oder sollte eine Löschung aus der Ferne veranlasst werden -, dann ist ein Reaktivieren wiederum nur mit der Apple-ID möglich.

Diese Maßnahmen sollten, wenn sie auch wirklich effektiv funktionieren, iPhones für Diebe deutlich weniger attraktiv machen. Der Staatsanwalt Gascón hatte von Mobilfunkbetreibern und Smartphone-Herstellern zuvor eine noch weitergehende Maßnahme gefordert: Er wünschte sich einen so genannten “Killswitch”, durch den sich ein Gerät aus der Ferne völlig unbrauchbar machen lässt.

Mit den nun getroffenen Maßnahmen zeigt er sich aber zufrieden: Die zuletzt von Apple und Samsung unternommenen Schritte, die er vorab testen durfte, seien “klare Verbesserungen”, um Diebe davon abzuhalten, Smartphones zu stehlen. Er zeigte sich glücklich darüber, dass die Hersteller den Behörden ihre Technologien gezeigt hätten. Microsoft und Google müssten allerdings noch nachziehen.

Bei dem von Samsung präsentierten System handelt es sich um die Sicherheits-App LoJack, die Samsung ins Galaxy S4 integrieren möchte – und die ebenfalls weiter wirkt, wenn alle anderen Daten gelöscht wurden. Ob Diebe nicht doch Wege finden werden, LoJack und die iOS-7-Sicherung zu umgehen, bleibt abzuwarten.

Display beim iPhone kaputt? Kein Problem: Reparier es selbst mit dem GIGA & Fixxoo DIY-Set für die iPhone Display-Reparatur - schnell, einfach und preiswert!

Weitere Themen: goto fail – CVE-2014-1266: Die SSL-Schwachstelle in OS X und iOS, Apple


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz