iOS 7: Vorabversion gesichtet, flache Symbole, zwei Farbschemata

Flavio Trillo
29

So kurz vor der WWDC-Keynote heute Abend hiesiger Zeit kommen noch einmal erstaunliche Einblicke in das, was möglicherweise iOS 7 ist. Nach einem Blick auf eine angebliche frühe Beta-Version stellte ein Beobachter einige Details der neuen Oberfläche nach.

iOS 7: Vorabversion gesichtet, flache Symbole, zwei Farbschemata

Die App-Symbole hat der Grafiker von 9to5mac nach Erzählungen von Redakteur Seth Weintraub erstellt. Tatsächliche Screenshots konnte man nicht zeigen, da sich daraus die Quelle hätte ermitteln lassen. Sollten die Nachbauten in etwa mit dem übereinstimmen, was Entwickler voraussichtlich ab heute Nacht von Apple als Vorabversion herunterladen können, sind die Änderungen am Design drastischer als erwartet.

iOS 7: Neue Symbole, neuer Look

Insgesamt sei das gesamte Betriebssystem nicht nur „flacher“. sondern auch „dünner“ oder feingliedriger geworden. In etwa so, wie die Banner auf dem WWDC-Gelände in San Francisco es bereits andeuten.

Einige Icons, wie das der Mail-App oder des App Store, sind vergleichbar mit aktuellen Symbolen. Andere, wie das der Fotogalerie oder des Game Center, wurden komplett überarbeitet. Hier ein paar der wichtigsten Neuerungen nach den Beobachtungen von Weintraub:

  • iTunes ist Violett mit weißen Pfeilen, ähnlich dem iSync-Symbol.
  • Die Kamera ist ein grauer Verlauf mit einer stilisierten weißen Kamera, ähnlich dem Symbol auf dem Sperrbildschirm
  • Das Maps-Symbol zeigt einen anderen Kartenausschnitt, möglicherweise von dem Ort, wo das neue Apple-Campus-UFO entsteht.
  • Safari soll so ähnlich aussehen, wie das Icon auf dem Mac, nur ohne den silbernen Rahmen.
  • Die Fotogalerie wird durch konzentrische Farbflächen dargestellt.
  • Game Center sieht ähnliche aus, wie die Fotogalerie und damit ebenfalls völlig anders, als zuvor.
  • Statt der üblichen Signalanzeige soll es eine Reihe grauer oder weißer Punkte geben.
iOS 9 vs. iOS 8: Gegenüberstellung der Systeme für iPhone und iPad in Bildern GIGA Bilderstrecke iOS 9 vs. iOS 8: Gegenüberstellung der Systeme für iPhone und iPad in Bildern

iOS 7: Zwei Farbschemata, Airdrop

Dem Bericht zufolge ändern die meisten Apps darüber hinaus die Farben. Ein Farbschema ist eher hell, das andere eher dunkel. Bemerkbar macht sich dieser Unterschied zum Beispiel bei der Tastatur. Im dunklen Modus sind die Tasten schwarz mit grauen Buchstaben, im hellen Modus sieht man graue Tasten mit weißen Lettern.

Unklar ist noch, ob es sich hierbei um ein tatsächliches Feature handelt, das möglicherweise nach der Intensität des Umgebungslicht die Farben anpasst. Denkbar wäre auch, dass es unterschiedliche Farbschemata für weiße und schwarze iPhones gibt.

Apple Maps sollen ein Update für Fußgänger-Navigation erhalten und eine der interessanteren Funktionen von OS X habe es auf iOS geschafft: Airdrop. Das Versenden von Dateien an den Mac werde über ein neues Teilen-Menü realisiert. Hier werden, neben den üblichen Sharing-Funktionen, Computer aus der näheren Umgebung angezeigt, an die man zum Beispiel Fotos schicken kann.

Die Grafiken von 9to5mac wirken ein wenig so, als seien sie mit der heißen Nadel gestrickt. Offenbar wollte man die Einblicke in die Beta-Version möglichst schnell veröffentlichen. Die Symbole wirken bisweilen plump und die Proportionen innerhalb der Icons scheinen nicht zu stimmen.

Dennoch ist anhand der Beschreibungen zu erkennen, dass Jonathan Ive mit iOS 7 offenbar eine recht stark überarbeitete Neuauflage des Betriebssystems zu verantworten hat.

Heute Abend gegen 19:00 Uhr hiesiger Zeit beginnt die Keynote in San Francisco. Wir begleiten das Event mit unserem WWDC-Live-Ticker, wo ihr alles zu den neuen Geräten und der neuen Software erfahrt.

Weitere Themen: goto fail - CVE-2014-1266: Die SSL-Schwachstelle in OS X und iOS, Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz
}); });