iOS 7: Das ist die neue Musik-App von Apple

von

Abschied von Cover Flow: Für iOS 7 hat Apple die Musik-App umgestaltet und kleine Raffinessen eingebaut. Die Anhänger von Cover Flow werden allerdings traurig sein. So sieht der neue Musik-Player für iPhone und iPod touch aus:

iOS 7: Das ist die neue Musik-App von Apple

Heller, luftiger – das ist der erste Eindruck von der Musik-App in iOS 7. Die Schriften sind besser lesbar als bisher (obwohl dünner). Ob das Design gefällt, ist Geschmacksache – ich finde es im Großen und Ganzen gelungen, zumindest sympathischer als das bisherige Grau.

Unten finden wir die Auswahlleiste Listen, Interpreten, Komponisten etc., die wir wie bisher anpassen können (siehe 7 Tipps zum Musikhören auf dem iPhone). Die Titel-Ansicht wird jetzt durch kleine Albencover aufgehübscht. In iOS 6 ist die Liste ohne Bilder.

In den Listen erkennen wir den abgespielten Titel durch eine animierte „Frequenzanzeige“ (Pfeil). Wird der Song nicht gespielt, ist aber noch ausgewählt, steht sie auf Null. Gut gelöst!

Löschen geschieht weiterhin per Wisch von links nach rechts.

Musik-App von iOS 7: Text statt Symbole

Wie anderorts in iOS 7, setzt Apple verstärkt auf Text statt Symbole (vgl. Wetter in der Mitteilungszentrale). In der Abspiel-Ansicht betrifft das die Zufallswiedergabe und Repeat. Drückt man den Text, öffnet ein Fenster mit unterschiedlichen Optionen.

Über unverständliche Symbole können sich also auch Neulinge nicht beschweren – wenngleich sie mancherorts in der App noch zu finden sind.

Kein Cover Flow in iOS 7, und keine Sterne-Wertung

Cover-Flow ist zuerst aus der Musiksoftware iTunes herausgeflogen, und jetzt auch aus der iOS-App. Drehen wir das iPhone in das Querformat, erscheint stattdessen eine Aufstellung der Cover. Notorischen Anhängern von Cover Flow wird das nicht gefallen, alle anderen werden sich für die bessere Darstellung bei Apple bedanken.

Aber wo ist die Sterne-Wertung hingekommen? Bisher war sie etwas versteckt und missverständlich in der Album-Übersicht. In der aktuellen Beta-Version von iOS 7 ist sie nicht zu finden. Hoffen wir, dass das nur ein vorübergehender Fehler ist.

iTunes Radio: Musikstreaming von Apple

Eine Neuerung sehen wir noch, wenn unser Gerät mit einem US-Konto von Apple verknüpft ist: iTunes Radio, ein kostenloser Musikstreaming-Dienst. Wir können in der Musik-App verschiedene „Sender“ (Genres) auswählen oder selbst anlegen. Somit können wir kostenlos Musik hören, die (im besten Falle) unseren Geschmack trifft.

Spulen ist nicht möglich, aber zum nächsten Titel weiterspringen (bis zu 6 Titel). Über Kauf-Buttons gelangen wir direkt in den iTunes Store zu dem aktuell gespielten Titel.

Weiteres zu dem Dienst siehe in einem eigenen Artikel zu iTunes Radio.

Fazit zur Musik-App in iTunes

Ich finde, Apple hätte sich die Musik-App härter zur Brust nehmen können. Vom Design abgesehen hat sich noch nicht viel geändert. Aber man muss ja nicht alles auf einmal haben wollen.

Die Sterne-Wertung darf allerdings nicht wegfallen, im Gegenteil: Sie sollte gut erreichbar sein! iOS 7 ist aber noch in der Beta-Phase, und bis zur Veröffentlichung im Herbst kann sich noch so manches ändern.

Zum Thema:

iPhone-Display kaputt? Akku zu schnell leer? Kein Problem: Display oder Akku selbst tauschen mit den Komplettsets zur iPhone-Display-Reparatur oder dem iPhone-Akku-Wechsel von GIGA & Fixxoo!

Weitere Themen: goto fail – CVE-2014-1266: Die SSL-Schwachstelle in OS X und iOS, Apple


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz