iOS 7: Die Top 10 Neuerungen für unsere alten iPhones, iPods und iPads

Sebastian Trepesch

Das Betriebssystem iOS 7 für iPhone, iPad touch und iPad hat uns nicht nur ein komplett neues Design, sondern auch zusätzliche Funktionen beschert. Über welche freuen wir uns besonders? Hier unsere Top 10 Neuerungen.

iOS 7: Die Top 10 Neuerungen für unsere alten iPhones, iPods und iPads

Vorab: iOS 7 wird nicht nur mit einem neuen iPhone, iPod touch beziehungsweise iPad ausgeliefert. Wir können es auch auf unsere alten Geräte installieren. Welche Funktion mit welchem iPhone und iPad kompatibel ist, seht ihr in der Tabelle iOS 7 KompatibilitätVeröffentlichungstermin war der 18. September 2013, der Download von iOS 7 ist kostenlos.

Die besten Neuerungen von iOS 7:

10. Entschlacktes Design, das polarisiert

MIt iOS 7 gestaltet Apple das Betriebsssytem komplett um: nun ist es schlichter, die Farben sind bunter. Das Betriebssystem trägt jetzt die Handschrift von Produkt-Designer Jonathan Ive, nicht mehr Scott Forstall.

Nicht jedermanns Geschmack, das iOS-7-Design polarisiert. Das neue Aussehen ist für manche ein Grund, noch möglichst lange bei iOS 6 zu bleiben. Andere iPhone-Besitzer freuen sich dagegen.
Die neuen Design-Leitlinien stehen Vorbild für viele Apps. Einigen tut die Entschlackung richtig, richtig gut. Ich hätte das Design sogar auf einen höheren Platz gesetzt. Angesichts der Diskussionen belassen wir es aber bei Platz 10.

 

Die Evolution von iOS in Bildern: 10 Jahre eines Betriebssystems

9. Immer up to date: Automatische App-Aktualisierung

Die Updates von Anwendungen bekommen wir unter iOS 7 automatisch aufgespielt. Im Einzelfall kann das zwar doof sein. Aber es war ja schon bisher so, dass wir erst nach der Installation wussten, ob die neue Version gut ist – oder wir doch lieber bei der alten geblieben wären.

 

8. iPhone-Besitzer nach Hause telefonieren

Ach, eine Telefonfunktion bietet uns das iPhone ja auch. Mit iOS 6 hat uns Apple Zusatzfunktionen geschenkt (die Antwort-SMSen), welche wir mit iOS 7 schnell genug zur Hand haben. Wie schön übersichtlich ist der neue Anruf-Screen.

7. Foto-Sortierung: Wer macht das für mich?

Ein bisschen chaotisch geht es schon zu, in (meiner) Foto-App. Die iPhone-Bilder sind wild verstreut, und selbst wenn ich sie schon auf den Rechner übertragen habe, lösche ich sie oft nicht, weil ich sie noch unterwegs (beziehungsweise im Büro) brauchen könnte. iOS 7 bemüht sich, mit Sammlungen sortiert nach Ort oder Zeit von alleine Ordnung zu schaffen.
Die neuen Foto-Filter erwähnen wir hier auch gleich am Rande. Selbst wenn wir schon genügend Apps haben, die alle möglichen Effekte bieten.

Weitere Themen: iPhone 4s, iPad mini Wi-Fi + Cellular, Apple iPad mini , iPad 4, iPhone 5, iPad 3, iPad 2, iPhone 4, goto fail - CVE-2014-1266: Die SSL-Schwachstelle in OS X und iOS, Apple