iOS 8 einrichten, so geht’s

von

Soeben hat Apple den Download von iOS 8 bereitgestellt. Nach der Installation (siehe Tutorial) folgt die Einrichtung – wir zeigen, wie es geht.

Die Einrichtung von iOS 8 ist simpel aufgebaut und gut erklärt – Apple hat den Prozess benutzerfreundlich gestaltet. Wer sich dennoch unsicher ist, geht mit mir den Dialog durch:

Hier kurz drei Punkte, die gegebenenfalls Klärungsbedarf benötigen:

Ortungsdienste

Wir empfehlen, die Ortungsdienste zu aktivieren. Wir benötigen sie für Navigation, ortsbezogene Erinnerungen, Wetter und vieles mehr. Wer einzelnen Apps (z.B. Facebook) den Zugriff auf die Lokalisation verweigern will, kann dies im Rahmen der App-Installation beziehungsweise in den Einstellungen festlegen.

iCloud
Ähnliches gilt für iCloud, auch hier können wir später noch entscheiden, was wir in der Cloud ablegen und was nicht. Wer generell keine Kontakte, Fotos oder andere Daten bei einem Cloud-Dienst speichern möchte, kann natürlich sofort ablehnen. Ansonsten aktivieren.

iCloud Drive (!!)
iCloud Drive setzt auf eine neue Speicherverwaltung von Daten auf dem iPhone. Die Synchronisation mit dem Mac funktioniert nur, wenn auf dem Rechner OS X Yosemite läuft. Zudem müssen die Apps dafür angepasst sein, was in der Mehrzahl der Fälle noch nicht der Fall ist. Deshalb empfehlen wir, auf iCloud Drive noch nicht zu aktualisieren.

Diagnose
Wer es gut mit Apple meint, schickt die Nutzungsdaten an Apple. Wir haben aber keinen direkten Nachteil, wenn wir diese Daten nicht senden.

Den gesamten Einrichtungsprozess seht ihr im Video. Er unterscheidet sich allerdings, wenn das Gerät nicht komplett zurückgesetzt wurde. Übrigens: Bei einem neuem iPhone oder einem komplett zurückgesetzten Gerät benötigen wir zwingend eine SIM-Karte zur Aktivierung. Die SIM-Pin muss in jedem Falle bereit liegen.

Bei Fehlermeldungen hinsichtlich Download oder Server-Zugriff sind wahrscheinlich die Apple-Systeme überlastet. Einfach später nochmal probieren, siehe auch iOS 8 Download, so geht’s.

iOS 8 eingerichtet – was kommt als nächstes?

Nach der Einrichtung können wir loslegen. Es empfiehlt sich aber, ein paar Einstellungen gleich zu Beginn vorzunehmen.

Besitzer älterer Geräte
...sollten beobachten: Läuft das Betriebssystem flüssig? Falls nicht, kann es sich lohnen, die Animationen auszuschalten. Dies finden wir in den Einstellungen -> Allgemein -> Bedienungshilfen -> Bewegung reduzieren, die Milchglasoptik deaktivieren wir und den Bedienungshilfen unter Kontrast erhöhen -> Transparenz reduzieren. Beim Festlegen eines Hintergrundbildes schalten wir die Perspektive aus.

Weitere Einstellungen sind eher Geschmackssache, angefangen bei den Tastaturtönen bis hin zur Kindersicherung. Siehe hierzu: 12 iOS-Einstellungen.

Wenn du zukünftig nichts mehr verpassen willst, dann like uns auf Facebook oder folge uns auf Twitter. So bist du immer auf dem neuesten Stand.


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz