MWC 2013: Appmachine, das CMS für Mobil-Anwendungen

von

Dank WordPress kann jeder einen eigenen Blog starten. So ähnlich funktioniert Appmachine: Jeder kann seine eigene App erstellen. Nach dem Baukastensystem entstehen einfache oder komplexere Anwendungen, die nativ für Android und iOS ausgegeben werden. Wir haben uns das Konzept auf dem MWC 2013 für euch angesehen.

MWC 2013: Appmachine, das CMS für Mobil-Anwendungen

Die Benutzeroberfläche von Appmachine besteht aus einer Webseite, auf der sämtliche Bauklötze (es sind tatsächlich LEGO-Steine) zu einer App zusammengefügt werden können. Die Inhalte kommen von der eigenen Webseite und werden automatisch herausgesucht, oder man trägt selbst Facebook-, Twitter- und RSS-Daten ein.

Dem Anwender stehen diverse Inhaltsblöcke zur Verfügung, etwa für FAQs, Fotos oder Videos. Diese können außerdem mit vorgefertigten Templates oder eigenen Designs ausgestattet werden. Seinen Fortschritt kann man mithilfe einer speziellen Vorschau-App für Android und iOS auf dem Smartphone in Echtzeit beobachten. Zudem wird die App, an der gerade gearbeitet wird, auf der Arbeitsfläche angezeigt.

Ist der Prototyp fertig, können auf diesem Weg auch andere einen Blick auf die Anwendung werfen. Die Preise für das tatsächliche Veröffentlichen der jeweils nativen App im Google Play Store und iOS App Store beginnen bei 399 Euro. Für diese einmalige Gebühr gibt es zudem alle Updates innerhalb des ersten Monats dazu.

Appmachine ist etwas für angehende Entwickler und Inhaber von Webseiten, für die eine schnelle, einfache, aber funktionale App benötigt wird. Die Funktionen sind naturgemäß etwas eingeschränkt, doch in Zukunft will Appmachine auch Bauklötze mit komplexeren Inhalten für Fortgeschrittene anbieten.

Die Preise sind nicht ohne, ein Entwickler-Paket gibt es für 1.499 Euro. Allerdings bekommt man dafür erweiterte Statistiken und Möglichkeiten zur Personalisierung der Bausteine. Aktuell kann man sich für die Beta-Testphase von Appmachine anmelden und wird dann per E-Mail benachrichtigt, sobald es losgeht.

GIGA.de berichtet live vom Mobile World Congress 2013 aus Barcelona – mit freundlicher Unterstützung von Cyperport. Alle Informationen zum MWC 2013 auf www.giga.de/mwc.

Weitere Themen: Android, Mobile World Congress (MWC), AppKack der Woche: Die schlechtesten Mobile Games, Apple


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz