IP Camera Viewer

Download Ver. 4.02 - für Windows - kostenlos

Die Freeware IP Camera Viewer kann bis zu vier IP-Kameras oder Webcams gleichzeitig überwachen und anzeigen. Mehr als 2.000 verschiedene Kameramodelle können ausgewählt werden.

Kennt man von seiner IP-Kamera nicht das Modell, sondern nur den Hersteller, dann kann man den IP Camera Viewer auch nach allen angeschlossenen Kameras suchen lassen. Das geht verhältnismäßig schnell und führt meist zum Erfolg.

Wichtige Windows-Sicherheitstools GIGA Bilderstrecke Wichtige Windows-Sicherheitstools

Der IP Camera Viewer Download unterstützt natürlich nicht alle Features der jeweiligen Kameras und bietet u.a. keine Aufnahmefunktion oder einen FTP-Upload. Es handelt sich hier wirklich in erster Linie um einen Viewer, also um ein Programm, mit dem man auf bequeme Weise seine IP-Kamera oder Webcam kontrollieren kann, ohne das Browserinterface aufrufen zu müssen. Aber das klappt bei diesem kostenlosen, deutschsprachigen Programm hervorragend und vor allem sehr einfach. Selbst wenn man bei seiner Kamera eine Software mitgeliefert bekam, kann es sich lohnen, den IP Camera Viewer mal zu testen. Vor allem auch deswegen, weil das Programm bis zu vier verschiedene Modelle gleichzeitig unterstützt.

IP Camera Viewer einrichten

Nach dem Download müssen wir den IP Camera Viewer erst installieren. Dann können wir das Programm sofort starten und werden von einem schwarzen Bildschirm begrüßt, der uns dazu auffordert, eine Kamera hinzuzufügen. Dabei haben wir dann die Auswahl zwischen einer IP-Kamera oder eine Webcam. Über USB angeschlossene Webcams erkennt das Tool in der Regel sofort.

Bei IP-Kameras geht es am schnellsten, wenn man den Hersteller und das Modell der IP-Kamera bereits kennt. Dann kann man nämlich auf die Voreinstellungen des IP Camera Viewers zurückgreifen. Idealerweise sollte man auch gleich die IP kennen, unter der diese Kamera zu erreichen ist. Ist sie unbekannt, so kann das Programm diese aber mit Suchfunktion finden.

Sollte die IP-Kamera eine Authentifizierung benötigen, kann diese ebenfalls in diesem Fenster eingegeben werden. Das ist nötig, um überhaupt ein Bild zu kriegen. Ob das klappt, kann hier auch mit einer Testfunktion geprüft werden. Außerdem können bei der Einrichtung der IP-Kamera die Bildwiederholungsrate und -falls vorhanden – auch die Videoauflösung eingestellt werden. Das lässt sich natürlich nachträglich ändern.

Im IP Camera Viewer nach Kameras suchen

IP-Kameras und Webcams haben verschiedene Features und deswegen auch unterschiedliche Schnittstellen. Optimal werden die nur dann von einem Programm wie dem IP Camera Viewer angesprochen, wenn sie bekannt sind. Im Idealfall kennt man seine Kamera natürlich. Aber wenn es sich beispielsweise um eine unerreichbar angebrachte WLAN-IP-Kamera handelt, dann kann man auch nicht mal schnell nachgucken. Für diese Zwecke gibt es die Möglichkeit, in diesem Programm nach einer Kamera zu suchen.

Dieser Suchvorgang im IP Camera Viewer hat aber nur dann Chancen auf Erfolg, wenn zumindest ein paar Eckdaten bekannt sind. Auf jeden Fall sollte man die IP und eventuell erforderliche Logindaten kennen. Das Tool kann sich nicht mit Kameras verbinden, deren Sicherheitssperre sie daran hindert. Wenn das bekannt ist, kann man sich ggfs. über die Vorschau im Browser auch den Hersteller der Kamera holen. Sobald der eingegeben wurde, klappt die Suche im Camera Viewer in der Regel gut.

zum Hersteller

von

Weitere Themen: DeskShare Incorporated

Videos & Produktbilder