iPhoto Library Manager

Sven Kaulfuss

Wer sich schon immer gefragt hat, ob es denn auch möglich ist, wie oder ob iPhoto unter Mac OS X mehrere Bibliotheken verwalten kann, findet in der Shareware iPhoto Library Manager nun eine positive Antwort. Ähnlich wie iPhoto Buddy (Download bei Macload), ermöglicht die Software eben dies.

Im Gegensatz zu iPhoto Buddy bietet iPhoto Library Manager in der registrierten Version noch einige zusätzliche Merkmale. Doch auch in der freien Version besticht iPhoto Library Manager schon mit seinen Funktionen. So können problemlos verschiedene Bibliotheken erzeugt und zwischen diesen gewechselt werden, eine Infoübersicht über die enthaltenen Alben bekommt man ebenso. Dabei spielt es keine Rolle, ob sich diese auf der heimischen Festplatte, einem externen Laufwerk oder aber im Netzwerk befinden. Ist man im Besitz einer beschädigten iPhoto Bibliothek, kann iPhoto Library Manager aus dieser noch Fotos retten und in eine neue Bibliothek transferieren. Übrigens können auch Bibliotheken eines iPods bzw. iPhones direkt angesprochen und synchronisiert werden. In der registrierten Vollversion (19,95 Dollar) kommen noch eine Reihe nützlicher Funktionen hinzu, bspw. die Anlage von Dateien nach dem Shortcuts-Prinzip, womit sich Bibliotheken direkt vom Finder öffnen lassen. Besonders wichtig ist die Kopierfunktion von Alben untereinander, dabei werden sämtliche Meta-Daten (Bewertung, Kommentare, Keywords etc.) selbstverständlich übernommen. Im Gegensatz zu iPhoto Buddy kann iPhoto Library Manager mehrere Bibliotheken zu einer einzigen zusammenfügen – sehr praktisch wenn man bspw. verschiedene Rechner verwendet. Der nur 2,6 MB kleine Download von iPhoto Library Manager lohnt sich in jedem Fall für jeden Nutzer von iPhoto. Wer an der kostenlosen Version Gefallen gefunden hat, interessiert sich sicherlich auch für die erweiterten Funktionen der Vollversion, die iPhoto Library Manager so einzigartig machen.

Weitere Themen: iPhoto Library Manager

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz