iTunes 12.6: Filme einmal mieten und überall anschauen

Holger Eilhard
1

Neben den Hardware-Neuerungen hat Apple heute mit iTunes 12.6 auch noch eine ab sofort verfügbare Software-Neuheit auf Lager. iTunes 12.6 soll unter anderem das Mieten von Filmen vereinfachen.

iTunes 12.6: Filme einmal mieten und überall anschauen

Mit „rent once, watch anywhere“, frei übersetzt „einmal mieten und überall anschauen“, will Apple den Kinofans das Leben einfacher machen; auch wenn es derzeit nur von einer stark eingeschränkten Zielgruppe mit iOS 10.3 oder tvOS 10.2 genutzt werden kann.

Wollte man einen gemieteten Film auf unterschiedlichen Geräten anschauen, musste man bislang die Datei von einem Gerät aufs andere kopieren. Mit iTunes 12.6 – in Kombination mit dem derzeit noch in der Beta-Phase steckenden iOS 10.3 und tvOS 10.2 – wird sich dies ändern. Der gemietete Film kann ab sofort ohne nervige Umwege auf allen angemeldeten Geräten angeschaut werden.

64.383
macOS Sierra: Top-Funktionen im Video

Die Release Notes im Mac App Store, die auf die Notwendigkeit der derzeit nicht finalen Version von iOS und tvOS hinweisen, lassen auf eine baldige Verfügbarkeit der Updates für iPhone, iPad und Apple TV hoffen.

Zu den weiteren neuen Features von iOS 10.3 gehört unter anderem eine Suchfunktion für verlorene AirPods und die Umstellung auf Apples neues Dateisystem APFS.

iTunes 12.6 kann ab sofort im Mac App Store geladen und installiert werden.

Weitere Themen: macOS Sierra, iTunes, Apple