iTunes 12.7: Apple tötet den App Store

Florian Matthey
17

Apple hat in der Nacht zum Mittwoch eine neue, gründlich überarbeitete Version von iTunes veröffentlicht. iTunes 12.7 ist deutlich schlanker geworden: Der App Store und Klingeltöne fehlen komplett, andere Bestandteile wurden zusammengeführt.

iTunes 12.7: Apple tötet den App Store

iTunes 12.7: Der App Store verabschiedet sich

Nicht alle Benutzer sind Fans von iTunes: Für viele ist die App, die einst als reine Musiksoftware startete, dann aber immer weitere Funktionen bekam, einfach zu überladen. Apple scheint ihre Rufe erhört zu haben: Einige langjährige Features sind mit iTunes 12.7 einer Verjüngungskur zum Opfer gefallen.

itunes-12-7-info

Einerseits gibt es jetzt in iTunes keinen App-Store-Bereich mehr: Apple hat diesen ersatzlos gestrichen. Das ergibt einerseits Sinn: Dass der App Store überhaupt Teil von iTunes war, ist ein Relikt aus einer Zeit, als wir unsere iPhones und iPads regelmäßig über ein USB-Kabel mit iTunes synchronisierten. Andererseits diente iTunes auch als Backup für Apps, die es möglicherweise gar nicht mehr im App Store gibt. Wer also noch ein „Flappy Bird“ in seiner iTunes-Mediathek hatte, muss sich jetzt davon verabschieden. Allerdings funktionierte das 32-Bit-Spiel mit iOS 11 ohnehin nicht mehr.

2.542
Apple präsentiert das iPhone X
iPod classic mit HiRes-Audio: FiiO X1 bei uns im „Testlabor“

Auch weitere Sektionen entfallen

Neben dem App Store gibt es weitere Rationalisierungsmaßnahmen: Ebenso wie Apps hat Apple den Klingelton-Bereich komplett gestrichen: Auch Klingeltöne sollen Benutzer in Zukunft direkt mit dem iPhone herunterladen, statt sie über iTunes zu synchronisieren. Außerdem ist „iTunes U“jetzt keine eigene Sektion mehr. Stattdessen befinden sich die Uni-Podcasts und -Videos jetzt im Bereich „Podcasts“. Der „Internet Radio“-Bereich ist jetzt Teil der allgemeinen Musik-Funktion geworden.

Und: Wer iTunes mit Windows verwendet, findet dort keinen iBookstore mehr. Stattdessen sollen Benutzer iBooks einfach komplett mit ihren iOS-Geräten verwenden. Für den Mac gibt es seit einiger Zeit eine eigene iBooks-App, so dass der iBookstore hier ohnehin schon länger nicht mehr Teil von iTunes war.

Neue „Was freunde hören“-Funktion in Apple Music

Weitere Neuerungen: iTunes unterstützt jetzt die Synchronisation mit iOS-11-Geräten. Außerdem bietet die neue Version die Möglichkeit, über Apple Music zu erfahren, was Freunde gerade hören. iTunes 12.7 ist über den Mac App Store und Apples Softwareaktualisierung für Windows erhältlich.

Weitere Themen: iTunes, Apple