Hol Dir jetzt die neue kino.de App     Deutschland geht ins kino.de

iTunes.com: Verhandlungen mit Platten-Firmen verzögern den Start

Tizian Nemeth
2

Noch ist der Web-basierte iTunes-Dienst nicht in Sicht und ein Starttermin noch nicht absehbar. Grund für die Verspätung sollen laut AllThingsDigital die schwierigen Verhandlungen zwischen Apple und den Platten-Firmen sein. Diese fordern mehr Geld pro Song, da ein Streaming-Dienst einen mehrfachen Zugriff auf gekaufte Lieder ermöglicht.

Zwar wird Apple den Betrieb des aufgekauften Musik-Streaming-Dienstes Lala zum 31. Mai einstellen (wir berichteten), iTunes.com aber wird daran keinesfalls nahtlos anschließen, berichtet iPodnn. Bislang ging die Gerüchteküche von einer Präsentation des neuen Dienstes zur WWDC am 7. Juni aus.

Ganz wird sich Apple dem Argument der Musik-Industrie nicht verschließen können, da der Hersteller die Zustimmung der Plattenbosse benötigt. Für Anwender dürfte dies zur Folge haben, dass sie künftig mehr bezahlen. Dafür könnten sie allerdings mit dem gekauften Liedgut nach Gutdünken verfahren.

Externe Links

Weitere Themen: Apple

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz