iTunes Match schon ab Oktober in Deutschland?

Hoffnung für Apple-Fans in Europa: Berichten zufolge verhandelt Apple eilig um Musikrechte, um rechtzeitig zum Start von iOS 5 den iTunes-Service Match auch in europäischen Ländern anbieten zu können – darunter auch in Deutschland.

Cnet will erfahren haben, dass Apple sich in intensiven Gesprächen mit diversen Plattenfirmen befindet, bei denen es um die Ausweitung des Cloud-Services in Europa geht. Bislang steht es nur für die USA fest, dass iTunes Match gemeinsam mit den restlichen Neuerungen an den Start geht. Hierfür hatte sich Apple im Mai mit EMI, und kurz danach auch mit Universal, Warner und Sony geeinigt.

Sollte es in den nächsten Tagen bereits zu einer Einigung kommen, wäre sogar eine Ankündigung für den europäischen Markt am kommenden iPhone-Dienstag denkbar. Bislang sei jedoch noch nicht unterschrieben und auch die Apple-Presseabteilung schweigt. In den USA hat sich Apple den iCloud-Launch laut Erkenntnissen der New York Post zwischen 100 und 150 Millionen US-Dollar kosten lassen. In Europe stehen derzeit angeblich Deutschland, Frankreich und Großbritannien zur Verhandlung mit den Plattenfirmen.

Weitere Themen: iTunes Match, Apple

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz