iTunes-Synchronisation für HP Touchpad

In einem Interview kündigte Jon Rubinstein von HP für das TouchPad an, die iTunes-Synchronisation wieder in Angriff zu nehmen. Zuvor hatte Palm sich mit Apple ein Katz- und Mausspiel geliefert, bei dem auf eine Sperrung der Funktion durch Cupertino eine Aktualisierung von WebOS folgte, mit der ein Datenabgleich via iTunes wieder möglich wurde.

Jetzt wo HP bei Palm die Zügel übernommen hat, scheint man sich auf eine neue Runde Synchronisations-Bingo vorzubereiten. Das TouchPad, ausgerüstet mit Doppelkern-CPU und einem Gigabyte Arbeitsspeicher, spielt in einer Liga mit dem iPad 2 und soll, so Rubinstein (Minute 35:25), Inhalte von iTunes übernehmen können.

Zwar werde iTunes das TouchPad nicht direkt und unmittelbar als kompatibles Gerät erkennen. Ein zusätzliches Programm soll die Übertragung von iTunes-Inhalten wie Musik und Videos auf das Tablet aus dem Hause HP ermöglichen. Vom Gerät selbst aus wird ein Einkauf im iTunes Store allerdings nicht möglich sein.

Statt dessen setzt HP mangels eigener Inhalts-Plattform auf Amazon als Anbieter für digitale Musik und E-Books. Außerdem verspricht Rubinstein interessante Dinge, die sich aus der Übernahme von Melodeo durch HP ergeben könnten. Nun ist Apple wieder am Zug – vielleicht erwartet uns schon bald nach dem Start des TouchPad im Juni dieses Jahres ein iTunes-Update, das ein paar nicht näher benannte “Probleme” behebt.

Weitere Themen: HP

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz