iTunes: Variable Gutscheinkarten und Code-Erkennung mit Kamera

von

Mit iTunes 11 ergaben sich auch Neuerungen bei den Gutscheinkarten, die man im Einzelhandel bekommt. Neben einem frei wählbaren Gutscheinwert gibt es bald die Möglichkeit, die Karten von der FaceTime-Kamera einlesen zu lassen. Das kommt auch sehbehinderten Nutzern zugute.

iTunes: Variable Gutscheinkarten und Code-Erkennung mit Kamera

Geppy Parziale ist eigentlich freier Entwickler bei INVASIVECODE, arbeitet aber ab und zu als externer Berater mit Apple zusammen. Als Experte für Bilderkennungssoftware trug er auch seinen Teil zu einer neuen iTunes-Funktion bei.

Ab iTunes 11 soll jeder Mac mit iSight- oder FaceTime-Kamera in der Lage sein, den Gutschein automatisch zu erkennen und einzulösen. Im deutschen Store ist diese Funktion bislang noch nicht verfügbar, der US-Store ist da einen Schritt weiter. Auch in Österreich bislang keine Spur von Code-Erkennung via FaceTime-Kamera. Über einen schweizer Account verfügen wir leider nicht.

Update: Wie in den Kommentaren angemerkt, ist die Funktion in der Schweiz bereits verfügbar. Danke Linard!

Heise berichtet von einem mittlerweile entfernten Blog-Eintrag Parziales, der nur noch über Googles Cache erreichbar ist. Dort berichtet der Entwickler von seiner Arbeit an der Funktion und erzählt stolz, dass das Einlösen von Gutscheinen jetzt auch für Sehbehinderte noch einfacher ist.

VoiceOver hilft dabei, die Karte korrekt vor der Kamera zu positionieren und der Bildverarbeitungsalgorithmus erzeugt sehr schnell ein Ergebnis.“

Eine weitere Neuerung, die man laut unseren Kollegen von ifun ab sofort bei REWE und bald vermutlich auch anderen Einzelhändlern findet: iTunes-Gutscheinkarten mit frei wählbarem Wert. Alles zwischen 15 und 500 Euro ist möglich.

Weitere Themen: iTunes für Mac, Apple


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz