iTunes-Video-Verleih erreicht nur zehn Prozent des Umsatzes von Netflix

Florian Matthey
8

Trotz erstarkter Beliebtheit des Angebots liegt die Zahl der ausgeliehenen Filme und Fernsehsendungen im iTunes Store noch weit hinter dem amerikanischen Anbieter Netflix zurück. Ein Analyst hat errechnet, dass Apples iTunes Angebot mit 475.000 ausgeliehenen Titeln pro Tag nur zehn Prozent der Verkaufszahlen von Netflix erreicht.

Netflix schafft täglich 5,1 Millionen Verkäufe. Zu beachten ist auch, dass sich das Angebot nur in den USA und Kanada benutzen lässt, während sich iTunes-Filme und Fernsehsendungen auch in weiteren Ländern ausleihen lassen. Dem Analyst Brian Marshall von Gleacher & Company zufolge generiert Apple mit seinem Download- und Streaming-Angebot einen Umsatz in Höhe von 60 Millionen US-Dollar pro Quartal, während Netflix in dem im September 2010 abgelaufenen Geschäftsquartal 550 Millionen Dollar mit seinem Angebot erreichte. Apple verdient mittlerweile mit dem Ausleihen von Filmen immerhin mehr Geld als mit dem Verkauf: Letzterer beschere 50 Millionen Dollar Umsatz.

Anhand dieser Zahlen und der These, dass 90 Prozent der ausgeliehenen Fernsehsendungen 99-US-Cent-Angebote sind und 75 Prozent der ausgeliehenen Filme 2,99 Dollar kosten, errechnet Marshall die genannte Zahl in Höhe von 475.000 Titeln. Eine ähnlich hohe Zahl hätte Marshall aber auch ohne Rechenkünste ermitteln können: Apple hatte Anfang letzter Woche bekannt gegeben, dass iTunes-Kunden jeden Tag mehr als 400.000 Fernsehsendungen und über 150.000 Filme ausleihen.

Der Analyst rechnet aber weiter: Sollte Apples Angebot weiter mit dem aktuellen Tempo wachsen, könnte Apple binnen fünf Jahren jährlich rund eine Milliarde Dollar mit dem Angebot umsetzen. Sollte Apple davon 30 Prozent behalten, bedeutete dies weitere 300 Millionen Dollar im Jahr für das Unternehmen.

Weitere Themen: Netflix, Netflix Serien & Filme: Unser Überblick über Programm, Kosten und Angebot des Video-Streaming Dienstes

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz