Minitunes: iTunes-Alternative mit simpler Oberfläche

Florian Matthey
15

Wem iTunes mittlerweile für das reine Abspielen von Musik zu überladen ist, könnte Interesse an Minitunes finden. Die Software bietet eine simple Benutzeroberfläche, zeigt für eine bessere Übersicht aber auch Interpreten-Bilder und Album-Covers an. Aktuell befindet sich das Programm noch in einem frühen Entwicklungsstadium.

Zum Ausprobieren bietet der Entwickler Flavio Tordini eine kostenlose Demo-Version an, die den Benutzer zunächst auffordert, einen Ordner für die zu erfassende Musik auszuwählen. Beim Versuch auf dem MacBook des Autors, die ganze Musikbibliothek (circa 40 Gigabyte) zu scannen, stürzte die App in der Version 0.1 allerdings zunächst ab. Das Scannen kleinerer Ordner funktionierte problemlos, offenbarte aber ein großes Manko: Minitunes kann trotz der Anbindung an QuickTime keine AAC-Dateien aus der iTunes-Bibliothek erfassen, lediglich MP3s tauchen in der Übersicht auf.

Die Idee, eine simple Alternative zu iTunes zu bieten, überzeugt angesichts des immer größer werdenden Funktionsumfangs der Apple-Software allerdings. Im Gegensatz zu iTunes ist Minitunes allerdings in der Vollversion nicht kostenlos erhältlich, die Lizenzgebühr liegt bei 9 Euro. 20,1 Megabyte Download – mindestens Mac OS X 10.6 Snow Leopard.

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Garmin Express

    Garmin Express

    Mit dem Garmin Express Download steht euch ein benutzerfreundliches Tool zur Verfügung, mit dem ihr eure Garmin-Geräte verwalten könnt. mehr

  • Freemake Video Converter

    Freemake Video Converter

    Mit dem kostenlosen Video Converter von Freemake besitzt man ein Programm, mit welchem sich Videos in andere Formate umwandeln lassen. Zudem kann man mit... mehr

  • Messenger for Desktop

    Messenger for Desktop

    Mit dem Messenger for Desktop Download bekommt ihr den beliebten Facebook-Messenger als Desktop-Version, die ohne Browser nativ, also direkt vom Betriebssystem... mehr