Pink-Floyd-Alben verschwinden aus dem iTunes Store

Florian Matthey
28

Ein großer Teil der Alben der britischen Rock-Band Pink Floyd ist aus dem iTunes Store und anderen Musik-Download-Portalen verschwunden. Für alle neueren Alben als “The Dark Side of the Moon” ist der Vertrag mit EMI ausgelaufen, nachdem die Band im März einen Rechtsstreit mit dem Label gewonnen hatte.

Pink Floyd* will seine Konzeptalben nicht in einzelne Titel zerstückelt sehen und seine Musik weiterhin wie im CD- und Schalplatten-Zeitalter als komplette Alben verkaufen. Der englische Hohe Gerichtshof hatte im März entschieden, dass Pink Floyd dieses Recht einfordern könne – und EMI den Verkauf der einzelnen Tracks untersagt. Diese Entscheidung hat das Label jetzt offenbar umgesetzt.

Weitere Themen: Apple

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Mozilla Firefox Beta

    Mozilla Firefox Beta

    Der Download von Mozilla Firefox Beta ermöglicht es euch, Features, die erst in kommenden Ausgaben in der Final verfügbar sein werden, bereits im Vorfeld... mehr

  • Personal Backup

    Personal Backup

    Mit dem Personal Backup Download bekommt ihr ein kleines Backup-Programm zum Sichern eurer persönlichen Daten. mehr

  • Yumi

    Yumi

    Nicht völlig neu, aber immer gewitzter sind USB-Sticks, mit denen man einen Computer booten kann. Der Yumi Download ist dabei ein Gratis-Tool, das gleich... mehr