Projekt Gutenberg - Tausende eBooks fürs iPad

Projekt Gutenberg Logo
Ein interessantes Tid-Bit von 9to5Mac:
Apple’s iBooks App für das iPad basiert auf dem ePub-Format für elektronische Bücher. Laut Apple kann man auch selbst gratis ePub-Bücher in iTunes importieren und anschließend auf das iPad synchronisieren.

Im Rahmen des bekannten Projekt Gutenberg, einer der größten elektronischen Bibliotheken von frei verfügbaren eBooks, werden die Inhalte in verschiedenen Formaten zur Verfügung gestellt: Von einfachen Textdateien bis hin zum ePub-Format.
Im Dezember 2009 waren laut über 30.000 Schriftstücke in der Sammlung vorhanden, davon allerdings erst knapp über 500 in deutscher Sprache.

Mit den Büchern aus dem Projekt Gutenberg sollte der kostenlose Lesestoff also zumindest für einige Zeit ausreichen.

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • O2: APN-Einstellungen (Internet-Zugangspunkt) einrichten - So geht's

    O2: APN-Einstellungen (Internet-Zugangspunkt) einrichten - So geht's

    Wie viele andere Mobilfunkanbieter in Deutschland, gehört auch o2 zur Telefónica Deutschland Holding AG. Wenn ihr Probleme habt, mit der SIM-Karte von o2 ins mobile Internet „einzutauchen“, müsst ihr mit hoher Wahrscheinlichkeit nur die o2 APN-Einstellungen eures Smartphones, Tablets oder Surfsticks einrichten. Wie das funktioniert und welche Daten ihr für den Access Point Name (APN) bei o2 sowie einigen Drittanbietern...

    Thomas Kolkmann 1

  • PowerDVD

    PowerDVD

    Der PowerDVD Download verschafft euch einen sehr umfangreich ausgestatteten Mediaplayer für die Wiedergabe von DVDs, Blu-rays, beliebiger Videodateien, Musik und Diashows. Das Programm unterstützt dabei die Wiedergabe sowohl von Ultra HD-Blu-ray, als auch von HDR 10.

    Marvin Basse 1

  • WhatsApp Web – Messenger-Client für den Browser

    WhatsApp Web – Messenger-Client für den Browser

    Mit WhatsApp Web könnt ihr den beliebten Messenger auch direkt im Browser auf eurem PC benutzen. Der Web-Client verbindet sich dabei über euren WhatsApp-Account auf eurem Smartphone mit den WhatsApp-Servern. So könnt ihr beispielsweise daheim bei längeren Unterhaltungen gemütlich die Laptop- oder PC-Tastatur nutzen, ohne euch die Finger auf dem Touchscreen wund zu drücken.

    Thomas Kolkmann 3

* gesponsorter Link